Schlagwort-Archive: Finnisch

Euer Anja-Küchen-Piranha rockt den Westen beim WDR

Standard

Ein fröhliches 》Hohoho 《 zum -tatsächlich schon- 3.Advent!

Der besinnlichste Monat im Jahr flattert mal wieder viel zu flott an uns vorbei – gleich einem Phoenix, der gerade erst aus der Asche auferstandener ist.

Naja..und als wäre das nicht schon genug, komme ich auch noch mit Neuigkeiten angestapft.

Für die noch uninformierten Leckermäuler unter euch, ich bin seit Januar regelmäßig beim WDR mit meiner eigenen lustigen Kochshow zu sehen. In der Mediathek könnt ihr glücklicherweise stets alle Clips und Rezepte einsehen. Vielleicht ist ja was für euer diesjähriges Weihnachts-Geschlecker dabei – schaut rein:

http://www1.wdr.de/verbraucher/rezepte/koeche/uebersicht-anja-petralia-100.html

Tja und hier folgt noch eine Adventsbeichte: ich bin die faulste Bloggerin aller Zeiten 🙂 Das liegt daran, dass ich Köchin bin. Auf meiner Facebook Fanseite hingegen werdet ihr regelmäßig zu meinen kleinen Abenteuern, anstehenden Shows und herrlichen Rezepten informiert. Folgt mir dort hin. Ich freue mich:

https://m.facebook.com/Anja-Petralia-451252031733000/?ref=m_notif&notif_t=page_user_activity

..und wie schön wenn das Heimatstädtchen so einen wundervollen Artikel zu seinem ‚Sprendlinger Mädsche‘ veröffentlicht. Mein Herz ist aus artgerecht hessischer Haltung, finn-sizilianisch gefüttert und Ebbelwoi-getauft! Ist doch klar:

https://www.op-online.de/region/dreieich/vorreiterin-kuechen-freestyle-7090918.html

Einen wunderschönen Sonntag euch allen!

Peace&honey

Euer Pfannenflüsterer

Advertisements

Finnische Forellen-Muffins

Standard

 

Ein Finnisches Sprichwort:

Wie ist die Welt doch groß und weit, sprach die Alte, als sie einen
Stock zur Saunaluke hinaussteckte.“
(Original:
Maailmaa on jos jonnekin päin, sanoi akka, kun kepillä
saunanluukusta koitti.)

…und mein Magen hat viel Platz! hehe

Zutaten für 12 Stück:

  • 8-10 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten
  • 150g geräucherter Fisch (z.B. Forelle), zerstückelt
  • Kräuter: 2 EL getrockneter Dill, 1 EL getrockneter Oregano
  • Gewürze: je 1 TL Paprika edelsüß & Kurkuma, je 1/2 TL gem. Ingwer & Pfeffer
  • 250g Dinkelmehl (Typ 630)
  • 2 gestrichene TL Weinsteinbackpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
  • 2 frische Bio Eier (M)
  • 200g Crème Fraîche
  • 50ml Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 50ml Wasser

Zubereitung:

– Ofen auf geschmeidige 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

– Trockene Zutaten> Dinkelmehl, Weinsteinbackpulver, Natron, Gewürze, Kräuter sowie Salz vermengen.

– Feuchte Zutaten> Eier, Crème Fraîche, Öl, Wasser, Fisch sowie Frühlingszwiebeln ebenfalls in einer zweiten Schüssel verquirlen.

– Nun die trockenen sowie feuchten Zutaten ordentlich miteinander verrühren, bis ein homogener Teig entsteht.

Bild3026

– Ein 12er Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und den Teig gleichmäßig auf die 12 Förmchen verteilen.

– Das Ganze kommt für ca. 20-25 Minuten in den heißen Ofen – Stäbchenprobe am Ende nicht vergessen!

Dazu gabs nen schlichten grünen Salat mit nem tollen Honig-Senf-Dressing inkl. gerösteter Walnüsse, einen Dip aus Quark, Zucchini-Relish und Kürbiskernöl und ein bissl Auberginen-Möhren-Gemüse ausm Ofen- Improvisation pur!! Einmal im Kühlschrank auf die Pirsch gegangen, „hmm was kann man sich denn heute mal schnappen und kombinieren“ und siehe da, aus der mutigen und vorfreudigen Jonglage wurde ein vergnügliches Festmahl! Die Forellen- Muffins lassen sich auch gut zu nem schönen Teller Suppe verspeisen!

Bild3027 Bild3028 Bild3029 Bild3030 Bild3031 Bild3032

Startet wunderprächtig, voller Elan und mit Sonne im Herzen in ne neue einmalige Woche eures Lebens!

Peace&Honig

Eure Arielle, die Meerjungfrau