Archiv der Kategorie: Flüssiges süffiges

Euer Anja-Küchen-Piranha rockt den Westen beim WDR

Standard

Ein fröhliches 》Hohoho 《 zum -tatsächlich schon- 3.Advent!

Der besinnlichste Monat im Jahr flattert mal wieder viel zu flott an uns vorbei – gleich einem Phoenix, der gerade erst aus der Asche auferstandener ist.

Naja..und als wäre das nicht schon genug, komme ich auch noch mit Neuigkeiten angestapft.

Für die noch uninformierten Leckermäuler unter euch, ich bin seit Januar regelmäßig beim WDR mit meiner eigenen lustigen Kochshow zu sehen. In der Mediathek könnt ihr glücklicherweise stets alle Clips und Rezepte einsehen. Vielleicht ist ja was für euer diesjähriges Weihnachts-Geschlecker dabei – schaut rein:

http://www1.wdr.de/verbraucher/rezepte/koeche/uebersicht-anja-petralia-100.html

Tja und hier folgt noch eine Adventsbeichte: ich bin die faulste Bloggerin aller Zeiten 🙂 Das liegt daran, dass ich Köchin bin. Auf meiner Facebook Fanseite hingegen werdet ihr regelmäßig zu meinen kleinen Abenteuern, anstehenden Shows und herrlichen Rezepten informiert. Folgt mir dort hin. Ich freue mich:

https://m.facebook.com/Anja-Petralia-451252031733000/?ref=m_notif&notif_t=page_user_activity

..und wie schön wenn das Heimatstädtchen so einen wundervollen Artikel zu seinem ‚Sprendlinger Mädsche‘ veröffentlicht. Mein Herz ist aus artgerecht hessischer Haltung, finn-sizilianisch gefüttert und Ebbelwoi-getauft! Ist doch klar:

https://www.op-online.de/region/dreieich/vorreiterin-kuechen-freestyle-7090918.html

Einen wunderschönen Sonntag euch allen!

Peace&honey

Euer Pfannenflüsterer

Advertisements

Liquid power bonjours

Standard

Mein Frühstück ist mir holy moly! Meine Rolle als breakfast barkeeper gefällt mir ungemein gut. Heute musste es easypeasy sein und eine Prise beschleunigter als sonst- inkl. ToGo-Option. Denn dat Mädsche vergisst jern mal die Zeit, ist ohne ihr petit déjeuner jedoch hoffnungslos verloren auf einer turbulenten ton- und eindrucksvollen mother earth.

I proudly present dat flüssige gute Laune Ambrosia für den frühen Vogel und all die Eulen, die mit ihren zerknitterten Flügeln überall anecken.

Zutaten für 2 Gläser:

  • 200ml Mandel- oder Reisdrink
  • 6 Datteln und 4 Dörrpflaumen (gern auch mit Feigen oder Aprikosen experimentieren)
  • 2 EL Cashewkerne
  • 1 EL Mandelmus
  • 1 EL Chiasamen
  • 2Prisen Stein- oder Meersalz
  • 2Prisen Safranfäden (optional)
  • Gewürzmix: Je 1/2 TL Kardamom, Kurkuma und gemörserte Fenchelsamen, 2 Msp. gem. schwarzer Pfeffer (nach Gusto austauschbar bien sûr)
  • 1 EL gutes Olivenöl
  • 200ml heißes Wasser
  • Etwas honey nach Geschmack

Schlurf..stolper..gähn..here i am:

Alle Zutaten, bis auf das heiße Wasser, in einen hohen Rührbecher geben, abdecken und über Nacht stehen lassen. Die Trockenfrüchte und die Cashews werden wunderbar weich, die Chiasamen quellen auf und die Gewürze, besonders der Safran, entspannen sich und geben ihr Aroma ab. Sie sind nicht dominant im Geschmack, haben aber eine tolle Wirkung.

Kurkuma wirkt z.B. blutreinigend, entzündungshemmend und immunstärkend. Sein königlich gelber Kollege, der Safran, stabilisiert zudem die Nerven, stärkt das Herz, unterstützt die Verdauung, fördert Lebensfreude und Potenz. Die süßen Fenchelsamen passen herrlich in die ganze Chose rein und schenken uns gemeinsam mit Kardamom und Pfeffer ein leichtes unbeschwertes Gefühl, sowohl auf geistiger als auch auf körperlicher Ebene. Hinzu kommt ein Potpourri aus ultra guten Fetten und Antioxidantien aus Chiasamen, Olivenöl und Nüssen, die unser Gehirn und Nervensystem betüdeln sowie Haut&Haar nähren, Vitamine, Ballaststoffe, Mineralstoffe aus Trockenfrüchten, die im Ayurveda übrigens als absolutes Verjüngungsmittel gelten und besonders Frauen empfohlen werden, da Feigen, Datteln und co die Weiblichkeit pflegen und fördern.

Allora genug Warenkunde..nun gehts an die Fertigstellung:

Am nächsten Morgen das heiße Wasser aus dem Wasserkocher dazugießen und alles mit den Stabmixer fein pürieren. Eventuell mit etwas Honig süßen..prost und nei damit!

Unschlagbar: Banane, Mango oder Avocado mitpürieren! Kurzum, es wird nie langweilig an der breakfast Theke mit der trällernden Shakeresse.

Have a yummy one!

Peace&Honig

Euer mixed unicorn

2016-04-27 09.01.46

La Cookerina beim WDR

Standard

Mai is dat schee!

Unglaublich aber wahr, ick hab nu´ meine eigene kleine Kochshow beim WDR!

Anja Petralia – Kochen mit Bauchgefühl

Klickt druff und schaut euch meinen Piloten an! Herrlich bunte, lockere, fröhliche und köstliche Angelegenheit, ich sachs euch!

Die nächste Folge läuft am 11.Februar innerhalb der WDR „Servicezeit“, die um 18:15 beginnt.

Bleibt am Ball

nomnomnom… rülps!

Wie immer – peace&honig

 

Ein französisches Gaumen-Terzett

Standard
Ein französisches Gaumen-Terzett

Für meinen Geliebten

 „Letztens dachte ich an dich und die Gedanken waren so sättigend und farbenfroh. Ich stellte mir vor, du seist der alles klärende erfrischende Regen und ich die wärmende alles erhellende Sonne. Wir lebten in der Harmonie eines lebenspendenden dynamischen Wechsels und immer wenn wir gemeinsam erschienen, wurden die schönsten Regenbögen geboren.“ (by la Anja)

Den ausgeprägten Sinn für Romantik habe ich definitiv von meiner Mami, merci beaucoup maman! Vor einigen Monaten lasen wir gemeinsam das Buch „Nathalie küsst“ (Originaltitel: La Délicatesse), das daraufhin sogar verfilmt wurde. Natürlich musste es eine französische Produktion sein, denn diese sind meine Lieblinge und ohne Frage die mit der größten Raffinesse! Ins Kino haben wir es leider nicht geschafft, dafür ist die DVD nach langem Warten endlich bei uns eingetrudelt. Wir zwo romantischen Kitschmädchen zelebrierten unsere persönliche Premiere natürlich bis zum Gehtnichtmehr! Zu diesem manischen Sinnesschmaus aus komischer amore und bedrückender Dramatik zauberte mademoiselle Anja allerlei französische Köstlichkeiten. Alors à vos marques, prêts, partez!

~ Vorfreude: Kir Royal mit Honig-Senf-Feigen auf Frischkäse-Blinis

~ Freude satt: Quiche Lorranja mit Ofen-Karotten und gerösteten Pinienkernen

~ Süßer Sofa-Genosse: Mascarponetraum mit Brombeeren und Dattel-Marzipan-Praline

Zutaten Feigen-Honig-Blinis:

  • 125g Buchweizenmehl
  • 250ml kaltes Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 3 TL Ghee (Butterschmalz) oder Pflanzenöl
  • Ghee/Pflanzenöl zum Ausbacken

Obbe druff für 8 Stück:

  • Schmand oder Frischkäse (Ziegenfrischkäse passt ganz toll!)
  • 1 TL Senf (ideal: grobkörnig)
  • 1 TL Honig
  • 2 frische reife Feigen

Zubereitung:

Für die Blinis das Buchweizenmehl mit den angegebenen Zutaten nacheinander zu einem homogenen Teig verrühren und zugedeckt 40 Minuten quellen lassen. Etwas Ghee/Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und 8 kleine Blinis darin ausbacken. Idealerweise haben sie etwa einen Durchmesser von 5/6cm, damit man sie sich mit einem „Happs“ in den Mund schieben kann!

Aus dem übrigen Teig habe ich größere Blinis gebacken..die kamen für den nächsten Tag in den Kühlschrank.

Nun die Feigen waschen und vierteln. Senf und Honig miteinander vermengen. Auf jeden Blini kommt zum Abschluss ein kleiner Klecks Schmand oder Frischkäse, ein Feigenstück und ein wenig von unserm Honigsenf. Bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.

Zubereitung Kir Royal:

Man gibt 10ml (1 EL) Cassis-Likör in ein Sektglas oder eine Champagnerschale und füllt dieses mit 100ml Champagner auf. Da ich jedoch ein absoluter Schaumwein-Banause bin, habe ich den Champagner kurzerhand durch Sekt ersetzt. Statt Cassis ginge auch Beeren- oder Pfirsichlikör. Na dann, santé, cin cin, proost und skal!!!

Zutaten Quiche Lorranja:

Teig:

  • 240g Dinkelmehl (Typ 630)
  • 120g weiche Bio-Butter
  • 60ml Wasser
  • 1 Prise Salz

Füllung:

  • Ei-Ersatz-Mix aus 1 EL Sojamehl + 3 EL Wasser (oder 1 Ei)
  • 300g saure Sahne
  • 200g geriebener Käse (Gouda)
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 100g veganer Speck-Ersatz oder Räuchertofu, gewürfelt (oder stinknormaler Speck)
  • 1/2 Bund grob gehackte Petersilie
  • 1/2 TL Currypulver
  • Salz, Pfeffer, 1 Prise Muskat

Zubereitung:

Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Alle Zutaten für den Teig zünftig verkneten, zu eine Kugeln formen und eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. Dann ausrollen und die gefettete Springform (22-24cm Durchmesser) damit auslegen, sodass ein Rand entsteht. Für die Füllung Ei- bzw Ei-Ersatz mit der sauren Sahne verrühren und Käse, Zwiebel, Speck sowie Gewürze unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken oder seinem Gefühl vertrauen 😉 Diese Masse kommt nun auf den Teig und backt etwa  50-60 Minuten vor sich hin. Anschließend aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und dann portionieren. Kalt kann man die Quiche auch genießen!

     

Zutaten Ofenkarotten mit gerösteten Pinienkernen (für 2 Portionen):

  • 3 große Karotten
  • 2EL Ghee, Butterschmalz oder Pflanzenöl
  • 1/2 TL Kurkuma
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Pinienkerne

Zubereitung:

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett leicht braun rösten.

Karotten schälen und in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und mit den restlichen Zutaten vermischen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze sind sie nach 20-30 Minuten fertig!

Zutaten Mascarponetraum mit Brombeeren und Dattel-Marzipan-Praline (für 3 Portionen):

  • 250g Mascarpone
  • 2EL Amaretto
  • 60g Honig
  • 1/2 TL Zimt
  • 200g Sahne
  • 1 kleine Schale frische Brombeeren
  • 6 getrocknete Datteln
  • 20-30g Nougat
  • 100g Marzipan
  • Deko: z.B. Kuvertüre, Mandelblättchen

Zubereitung:

Für den Mascarponetraum die ersten 4 Zutaten mit dem Handrührer zu einer homogenen Creme verschlagen. Schlagsahne steif schlagen und locker unter die Mascarponecreme heben. Unser Creme-Träumchen auf 3 Schälchen verteilen, mit Brombeeren dekorieren und mit etwas Kakaopulver bestäuben.

Für die Dattel-Marzipan-Pralinen die Nougatmasse in 6 gleichgroße Stückchen teilen und jede Dattel mit jeweils einem Nougatstück füllen. Marzipan ebenfalls in 6 gleichgroße Stücke teilen und die Nougat-Datteln damit ummanteln. Bei der Deko könnt ihr euch austoben. Ich habe die Pralinen nur in flüssige Kuvertüre getunkt und mit Mandelblättchen versehen..dann ab in den Kühlschrank damit!

Unser treuer Begleiter war ein Bordeaux Blanc

Et voilà!! Hier nochmal das Terzett in seiner vollen Pracht:

                     

Es war eine phantastische soirée und auch meine Mami war hin und weg von all den Köstlichkeiten. Bekocht doch auch mal wieder eure Frau Mama oder den Herr Papa oder beide!

„Weißt du, woher unsere wirkliche Macht rührt? Vom Kuss, vom Kuss allein! (…) Dennoch ist der Kuss nur ein Vorwort“ (Aus „Nathalie küsst“, C.H. Beck, Kap. 107)             

…und auch der Film war wunderschön! Aus einem Buch wird ein Film, das geht oft schief, aber in diesem Fall wurde aus der schriftlichen Atmosphäre ein perfekt eindringliche Übersetzung, zum Niederknien!

Danke für eure Aufmerksamkeit! Ich verneige mich vor euch und hoffe, ihr werdet bei der nächsten Kocherei vor Begeisterung aus den Latschen gepustet!

Peace&Honigküsse

Heißer Ebbelwoi fürs Bobbelsche

Standard

Ich glaab dir brennt de Kiddel!

Butter bei die Fische>

Zutaten:

  • 1 Liter guter Apfelwein
  • 100ml stilles Wasser
  • 3 volle EL Zucker
  • 1 Zimtstange

Zubereitung..und bitte net fuddele!:

Alles in einem Topf vermischen und bis kurz vorm Siedepunkt erhitzen. Net lang schnagge..ins Gerippte gegosse und runner damit!!

Ein jeder sollte den kleinen Hessen in sich hegen und pflegen! Dieser Trank ist Tonikum fürs hessisch´Herz!

PROST!