Archiv der Kategorie: Fleischgerichte

Euer Anja-Küchen-Piranha rockt den Westen beim WDR

Standard

Ein fröhliches 》Hohoho 《 zum -tatsächlich schon- 3.Advent!

Der besinnlichste Monat im Jahr flattert mal wieder viel zu flott an uns vorbei – gleich einem Phoenix, der gerade erst aus der Asche auferstandener ist.

Naja..und als wäre das nicht schon genug, komme ich auch noch mit Neuigkeiten angestapft.

Für die noch uninformierten Leckermäuler unter euch, ich bin seit Januar regelmäßig beim WDR mit meiner eigenen lustigen Kochshow zu sehen. In der Mediathek könnt ihr glücklicherweise stets alle Clips und Rezepte einsehen. Vielleicht ist ja was für euer diesjähriges Weihnachts-Geschlecker dabei – schaut rein:

http://www1.wdr.de/verbraucher/rezepte/koeche/uebersicht-anja-petralia-100.html

Tja und hier folgt noch eine Adventsbeichte: ich bin die faulste Bloggerin aller Zeiten 🙂 Das liegt daran, dass ich Köchin bin. Auf meiner Facebook Fanseite hingegen werdet ihr regelmäßig zu meinen kleinen Abenteuern, anstehenden Shows und herrlichen Rezepten informiert. Folgt mir dort hin. Ich freue mich:

https://m.facebook.com/Anja-Petralia-451252031733000/?ref=m_notif&notif_t=page_user_activity

..und wie schön wenn das Heimatstädtchen so einen wundervollen Artikel zu seinem ‚Sprendlinger Mädsche‘ veröffentlicht. Mein Herz ist aus artgerecht hessischer Haltung, finn-sizilianisch gefüttert und Ebbelwoi-getauft! Ist doch klar:

https://www.op-online.de/region/dreieich/vorreiterin-kuechen-freestyle-7090918.html

Einen wunderschönen Sonntag euch allen!

Peace&honey

Euer Pfannenflüsterer

Advertisements

La Cookerina beim WDR

Standard

Mai is dat schee!

Unglaublich aber wahr, ick hab nu´ meine eigene kleine Kochshow beim WDR!

Anja Petralia – Kochen mit Bauchgefühl

Klickt druff und schaut euch meinen Piloten an! Herrlich bunte, lockere, fröhliche und köstliche Angelegenheit, ich sachs euch!

Die nächste Folge läuft am 11.Februar innerhalb der WDR „Servicezeit“, die um 18:15 beginnt.

Bleibt am Ball

nomnomnom… rülps!

Wie immer – peace&honig

 

Einfach nur >Spaghetti Carbonara<< hell yeah!!!

Standard

Ab und an brauchen meine sizilianischen Wurzeln einfach richtig gutes Dünger. Selbstverfreilich geben sie sich nur mit dem Allerbesten zufrieden, PASTA!!! und davon reichlich, per favore!

Pasta sollte man stets mit dem Gedanken „wenn schon, denn schon“ essen. Klassiker sollten Klassiker bleiben und wenn man sie isst, soll man sie gefälligst mit seinem ganzen guten großen Herzen essen. In uns allen steckt ein großes Herz und dieses Herz kann genießen bis zum Horizont. Ist es nicht zauberhaft, dass wir genießen können? Ja, wahrlich! Wenn ich ein Hund wäre, würde ich jetzt vor Freude im Kreis rennen und meinen eigenen Schwanz jagen. Genießen geht Hand in Hand mit Liebe und innerem Frieden.

Liebe geht durch den Magen und heut war ich besonders verliebt in mio amore. Fühl ich mich verliebt, hab ich oft richtig Heißhunger auf Pasta! Daher gabs heut mal was richtig deftiges…

Spaghetti Carbonara alla Anja

Zutaten für 2 sehr hungrige Personen oder 3 Normalsterbliche:

  • 300g Spaghetti
  • 3 frische Bio-Eier (M)
  • 150 ml Schlagsahne
  • 100g geriebener Parmesan
  • 150g gewürfelter Speck oder Schinken (aber psst..gute Bio-Qualität!! Vergesst nicht> „wenn schon, denn schon“)
  • 1/2 Zwiebel, fein gehackt
  • 1/2 TL Kurkuma und 1 Messerspitze Muskat
  • schwarzer Pfeffer, Salz
  • 1 EL Ghee/Butterschmalz oder Pflanzenöl

Zubereitung:

– Nudelwasser aufsetzen.

– In einem Schüsselchen Eier, Sahne, die Hälfte des Parmesans, reichlich Pfeffer, Kurkuma sowie Muskat schön verquirlen.

– Speckwürfel sowie fein gehackte Zwiebel in Ghee leicht knusprig braten, auf ein Tellerchen geben und vorerst beiseite stellen.

– Spaghetti al dente kochen, abgießen und gemeinsam mit dem Eier-Mix, dem Speck und den Zwiebeln zurück in den heißen Topf geben. Das Ganze sofort ordentlich vermengen. Topf dabei auf der heißen Herdplatte stehen lassen. Die Resthitze sorgt dafür, dass sich das Ei langsam bindet. Nur so lange rühren, bis kein rohes glibberiges Ei mehr zu sehen ist. Die Spaghetti sollten schön cremig bleiben und nicht zu pappigem Rührei mutieren!

– Auf Tellern verteilen und mit dem restlichen Parmesan bestreuen.

– Seinem Schatz tief in die Augen schauen, ein zärtliches „buon appetito“ flüstern, ihm einen Schmatzer aufdrücken und sich dann mit ganzen Herzen dem Genießen widmen.

DSC00729DSC00710  DSC00711

..und nun noch ein Geheimnis:

>Ich koche mit viel Herz  und esse bis mein Bäuchlein kugelrund ist. Dann kann ich mein Laptop viel besser darauf abstellen und euch nen schönen Artikel schreiben, ist doch klar!<

Peace&Honig

Euer Eierkopp

Chili con carne alla Anja Gonzales

Standard

1980667_703442929678566_2121896072_n

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 EL Ghee/Butterschmalz oder Pflanzenöl
  • 2 Knoblauchzehen, klein gehackt
  • 2 Zwiebeln, fein gewürfelt
  • 300g frisches Rinderhack (Bio-Qualität!)
  • 1 gehäufter TL Kreuzkümmel (Cumin)
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Korianderpulver
  • 1 Msp. Muskatpulver
  • 4 gehäufte EL Tomatenmark
  • 100ml Weiß- oder Rotwein (ich habe nen Rest Weißwein verwendet..denke jedoch, dass Rotwein besser zu Hack passt!)
  • 2 kleine Dosentomaten mit ganzen Tomaten (à 400g),
  • 150ml Gemüsebrühe
  • 1 kleine Dose Mais (Füllmenge 340g), abtropfen!
  • 1 kleine Dose Kidneybohnen (Füllmenge 410g), abtropfen!
  • 1 EL getrockneter Oregano
  • 4 Lorbeerblätter
  • 1,5 EL Kakaopulver (Backkakao> d.h. ohne Zucker)
  • 2 EL Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • 2-3 TL Salz (nach Geschmack)
  • Chiliöl/-essenz/-soße nach Geschmack.. kommt drauf an wieviel Arsch ihr in der Hose habt 😉
  • dazu: Tortillas, Baguette oder Reis, frische Petersilie, Chilifäden, andere Kräuter und vielleicht etwas Sour Cream

Zubereitung:

Ghee/Butterschmalz oder Pflanzenöl in einem großen Topf erhitzen und zunächst Knoblauch sowie Zwiebeln darin anbraten.

Hackfleisch, Tomatenmark und die ganzen Gewürze hinzufügen, d.h. Kreuzkümmel, Kurkuma, Paprika-, Koriander- sowie Muskatpulver. Diese bunte Mischung gut vermengen und 2 Minütchen braten, bis das Hackfleisch  krümelig ist.

Das Ganze nun mit Wein ablöschen, kurz köcheln lassen und alle restlichen Zutaten einrühren (>> Dosentomaten mit Saft, Gemüsebrühe, Kidneybohnen, Mais, Oregano, Lorbeerblätter, Kakao, Agavendicksaft/Ahornsirup, Salz und Chiliwürze). Die ganzen Dosentomaten mit dem Kochlöffel im Topf grob zerkleinern, dann Deckel druff und unser herrliches Chili con carne bei mittlerer Hitze 25 Minuten sachte köcheln lassen. Ab und zu mal umrühren und kontrollieren, dass auch nichts anbrennt!

Am Ende noch mal mit Salz abschmecken. Was die Schärfe angeht, anfangs besser vorsichtig dosieren und im Nachhinein einen druff setzen. Natürlich muss das jeder selbst entscheiden. Nicht jeder feiert danach gerne scharfe Toiletten-Partys 😀

Unser Chili habe ich noch mit frischer Petersilie und Chilifäden garniert – hat klasse gepasst! Dazu gabs warme Tortillafladen und viiiiel Liebe! Speedy Gonzales wäre sicher hin und weg gewesen!

ARRIBA! ARRIBA! ANDALE! YEEEPPAA!

Wünsch euch ein >heißes< Wochenende ihr Chilipüpse

Peace&Honig

Eure schnellste Maus von Mexiko