Archiv für den Monat Februar 2015

Meine galaktisch starken Nussecken mit dem gewissen „je ne sais quoi“

Standard

Immer wieder sonntags… kommt ein neues Rezeptchen vorbeigeflattert. Dat war heut wirklich ein ganz besonders köstlich sonniger Sonntag. Puuh ich sag euch, meine Nussecken sind ernstzunehmend außerirdisch! Ich lege sie jedem wärmstens ans Herz, der es reichhaltig und saftig mag. Vergesst die Nussecken vom hiesigen Bäcker – nicht zu vergleichen! Durchdachte Zutaten, wärmende Gewürze, Nüsse als sättigender Stimmungsaufheller und viel amooore!

Zutaten für eine kleine Form (ca. 20x30cm oder Springform ca. 22cm Durchmesser):

Mürbteig:

  • 200g Dinkelmehl (Typ 630 oder 1050)
  • 1 gestrichener TL Weinsteinbackpulver
  • 100g Rohrohrzucker
  • 90g weiche Bio Butter
  • 5 EL Milch (ich habe Reismilch verwendet, andere auch möglich)
  • 1 TL Zimt

Belag:

  • 130g Rohrohrzucker
  • 130g Bio Butter
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 3 EL Milch (wieder die Reismilch)
  • 1/2 TL gemahlener Ingwer
  • 1/4 TL Muskat
  • 270g Nüsse halb gemahlen, halb gehackt (z.B. Haselnüsse, Walnüsse, Mandeln, Pistazien…)
  • 2 EL Konfitüre/Marmelade (z.B. Pfirsich, Johannisbeere, Erdbeere…)

Glasur:

  • 150g Zartbitter Kuvertüre
  • 30g Bio Butter
  • je 1/2 TL Zimt & gemahlener Ingwer
  • Deko: gehackte Pistazien o.a., rote Pfefferbeeren

Zubereitung:

1.) Alle Zutaten für den Mürbteig ordentlich verkneten und schön in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Form ausrollen oder mit den Fingern gleichmäßig flach drücken.

2.) Ofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

3.) Butter, Zucker, Vanillezucker, Ingwer, Zimt und Milch in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen. Dann die gemahlenen sowie gehackten Nüsse unterrühren. Die 2 EL Konfitüre und anschließend unsere Nussmasse auf dem Mürbteig verstreichen und das Ganze für 25-30 Minuten in den Ofen schieben, bis unser Nussträumchen goldbraun ausm Ofen grinst…abkühlen lassen.

DSC00036DSC00040

4.) Zutaten für die Glasur bei niedriger Hitze schmelzen, gleichmäßig auf die Nussecken streichen, mit Deko bestreuen und auskühlen lassen. Zu guter Letzt in Stückle schneiden, gerne auch ganz klassisch in Dreiecke.

Ohne Titel-1 Kopie

DSC00051DSC00053DSC00055

5.) Ladeklappen ausfahren und rein damit!!

Piep piep piep wir haben uns alle lieb, guten Appetit und nicht zu vergessen HELAU HELLBLAU, ALAAF & PROSIT!

Peace&Honig

Euer Jeck

Schnelle Pasta >Avocado-Carbonara<

Standard

Für mich gibts sonntags fast nichts besseres als ein richtig herrlich flottes und dennoch vorzüglich feines Pasta Gericht. Die Zutaten meiner Avocado-Carbonara kann man prima vorher zusammenschnippeln, verquirlen und bereitstellen, dann einen schönen Sonntagsspaziergang machen, um den Appetit zu schüren und anschließend direkt zubereiten! Here ya go…

Zutaten für 2 Personen:

  • 250g Spaghetti

Für die Schüssel:

  • 1 Avocado, essreif
  • 2 frische Bio Hühnereier aus Freilandhaltung
  • 50g geriebener Parmesan oder Pecorino
  • je 1 TL getrockneter Basilikum & Thymian (optional)
  • 1/2 TL Kurkuma (optional)
  • Salz

Für die Pfanne:

  • 2 EL Ghee/Butterschmalz oder Kokosöl >> bestens zum Braten geeignet, da sehr hitzestabil!
  • 2 Knoblauchzehen, klein gehackt
  • 3 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten
  • 1 kleine Chilischote, klein gehackt

Topping:

  • Gerösteter Sesam, Avocadowürfel, rote Chiliringe

Zubereitung:

  • Einen großen Topf mit Pastawasser aufsetzen und anfeuern.
  • Die Avocado halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauslösen. Die Hälfte der Avocado in einer großen Schüssel pürieren und mit Hühnereiern, Parmesan, Basilikum, Thymian, Kurkuma und einer Prise Salz (der Käse bringt schon viel Salz mit sich!!) verquirlen. Andere Hälfte der Avocado würfeln und beiseitestellen..die Würfelchen verwenden wir anschließend als Topping.
  • Kocht das Pastawasser? Yeah dann hopp hopp Salz rein und Spaghetti in den heißen Wirlpool schubbsen. Parallel 2EL Ghee/Butterschmalz oder Kokosöl in einer große Pfanne erhitzen und Knobi, Frühlingszwiebeln sowie Chili darin anbraten. Sobald unsere Spaghetti kurz vor „al dente“ sind, abgießen, in die Pfanne geben, alles gut mit unserm Chili-Knobi-Zwiebel-Mix vermengen und noch ca. 3 Minuten weiterbraten. Dadruch garen unsere Pasta noch ein wenig nach.

DSC00010 DSC00013

  • Schlussspurt: Heiße Spaghetti direkt aus der Pfanne in die Schüssel mit der Eiermasse geben und alles ordentlich miteinander verrühren, bis sich alle Zutaten „vereinigt“ haben und kein glibbriges Ei mehr zu sehen ist. Die Eier werden nur perfekt „Carbonara-mäßig“, wenn man sie mit der Resthitze der Nudeln gart. Gießt man sie direkt in die Pfanne und setzt sie der Herdhitze aus, erhält man ein pampiges Rührei. Dat wolle mer ja nicht, gelle? Schön cremig sollen sie sein!

DSC00011DSC00015

  • Zu guter Letzt auf zwei Tellern anrichten, mit Avocadowürfeln, Sesam und Chiliringen toppen

DSC00017DSC00018DSC00014DSC00012

Bon appetit mes amis culinaires

Peace&Honig

Euer Avocado-Advokat