Archiv für den Monat November 2014

Polenta Schneebälle mit Apfel-Nuss-Krokant

Standard

Brrrr…kalt ists draußen! Da muss man sich und seinem Immunsystem echt was Gutes tun. Mit diesen wundervollen Polenta Schneebällen werden ganz nebenbei auch noch Augen und Herz genährt. Die haben einfach DEN Look, den dieser Winter verlangt. Trendiger und schmackofatziger gehts einfach net! Für einen guten Start in den Tag eignen sie sich perfekt. Noch ein bissl Vanilleeis oder Schlagsahne dazu und schwubbs hat man sogar nen feinen Abschluss eines festlichen Winter Menüs. Die machen doch ganz schön was her, wah?

Zutaten für 4 Schneebälle:

  • 125g Polenta (Maisgrieß)
  • 6 Soft-Datteln, gehackt
  • Gewürzmix: 1 TL Zimt, 1/2 TL Kardamom, 1/4 TL Nelkenpulver, 1 Msp. Muskat
  • 350ml Hafermilch (alternativ: Dinkel-, Mandel- oder Reismilch)
  • 50ml Agavendicksaft
  • 1 EL Ghee oder Kokosöl
  • ca. 4 EL gepuffter Amaranth oder Kokosraspel zum Wälzen (für die Schneepanade)

Apfel-Nuss-Krokant:

  • 1 EL Ghee oder Kokosöl
  • 1 Apfel
  • je 30g Mandeln & Haselnüsse
  • 50ml Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • Mark einer Vanilleschote

Zubereitung:

Masse idealerweise am Abend vorher zubereiten, sofern man ein Schneeball-Frühstück haben möchte. Soll daraus beispielsweise ein Dessert für den Abend werden, kann man die Masse auch morgens zubereiten. Hauptsache sie hat genügend Zeit zum Abkühlen.

Maisgrieß, gehackte Datteln und Gewürzmix in einen kleinen Topf geben. Hafermilch, Agavendicksaft, Ghee/Kokosöl hinzufügen und bei mittlerer Hitze aufkochen. Mit dem Schneebesen stetig eifrig weiterrühren, bis die Masse schön sämig-pampig bzw. „schlotzig“ ist. Beiseite stellen, abkühlen lassen und über Nacht mit einem Tuch abdecken.

Allora, am nächsten Morgen Apfel klein würfeln und die Nüsse hacken. Ofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Dann formen wir aus der süßen Polentamasse 4 gleichgroße Bällchen, die wir in gepufftem Amaranth oder Kokosraspel wälzen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Unsere fertigen Schneebälle kommen nun 15 Minuten in den vorgeheißten Ofen. Keine Sorge, sie können nicht schmelzen! 🙂

DSC00752 DSC00753 DSC00754

Für den Apfel-Nuss-Krokant: Ghee/Kokosöl in einem kleinen Topf erhitzen. Apfelwürfel und gehackte Nüsse dazu geben und einige Minuten rösten. Agavendicksaft/Ahornsirup sowie Vanille hinzufügen und alles nochmal 1 Minute durchblubbern lassen.

DSC00755

Die warmen Schneebälle nach 15 Minuten aus dem Ofen nehmen, auf einem hübschen Teller anrichten und den Apfel-Nuss-Krokant mit Gefühl auf den Schneebällchen und drumherum drapieren. Ihr werdet euch wahrlich kugeln vor Genuss!

DSC00757 DSC00758 DSC00759

Guuuden Frühstücks-Hunger und ne schnieke Rest-Woche wünsch ich euch!

Peace&Honig

Euer Weißröckchen

Advertisements

Italo-indische Aubergine

Standard

Warst du schon mal in Italo-Indien? Ich war schon ganz oft dort, traumhaft! Hier gehts lang >

Zutaten für etwa 6-8 Portionen:

  • 4 Auberginen, in großen Würfeln
  • Marinade: 80ml Olivenöl + 1 EL Currypulver – 1 TL Salz (ideal: Steinsalz)
  • 1 EL Ghee/Butterschmalz oder Kokosöl
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 TL Senfsamen
  • Gewürzmix: je 1/2 TL Cumin-, Koriander-, Kurkuma- sowie Ingwerpulver
  • 1 TL Garam Masala
  • 2 EL frischer Thymian
  • 1 Dose Tomaten (400g) oder Passata
  • 250ml Kokosmilch oder Reis Cuisine

Zubereitung:

Auberginenwürfel mit der Marinade vermengen und in einer großen flachen Auflaufform oder auf einem Backblech verteilen. Bei 180 Grad Umluft 25 Minuten vorbacken.

Für die Soße Ghee/Butterschmalz oder Kokosöl in einem großen Topf erhitzen. Senfsamen darin aufspringen lassen. Achtung, Deckel druff, denn die kleinen Biester springen popcorn-mäßig auf und dabei gern mal ausm Topf. Diesen dabei leicht schwenken, damit die Senfsamen nicht anbrennen! Fein gehackte Zwiebel sowie Knobi hinzufügen und kurz mitbraten. Dann Dosentomaten/ Passata sowie Kokosmilch/ Reis Cuisine angießen und alles gut verrühren. Gewürzmix, Garam Masala und Thymian hinzufügen und das Ganze leicht köcheln lassen.

Bild4374

Anschließend kommen die vorgebackenen Auberginenwürfel zur Soße in den Topf. Diese ordentlich untermengen und ca. 15 Minuten in der Soße mitkochen lassen. Mit Salz abschmecken und servieren

Bild4382

Dieses Gericht fährt richtig gut mit knall gelbem Kurkuma-Reis oder Pasta! Dazu noch ein frischer grüner Salat oder eine Gurken-Mozzarella-Platte mit gerösteten Pinienkernen und einem Dressing aus Olivenöl, Zitronensaft, Oregano, Salz und Pfeffer (siehe Foto). Dann noch ein fruchtig-feuriges Chutney (z.B. Mango-Apfel-Chutney! Rezept hier), ein kleines um den Finger wickelndes Dessert (z.B. Dattelcreme! Rezept hier) und die Farbenpracht lässt hungrige Kulleraugen strahlen.

Bild4387 Bild4389

Genießt den Sonntag und startet gut in eine neue Woche!

Peace&Honig

Eure Spaghetti-Königin mit Orient im Herzen