Paneer – indischer Frischkäse einfach selbst gemacht

Standard

Back to the roots Leute! Lasst uns wieder Höhlenmensch, Alm-Öhi, Steppenreiter und Dschungel-Bezwinger sein und unsern Käse selbstmachen, statt ihn ausm Supermarktregal in unsern Einkaufswagen plumpsen zu lassen.

Zutaten für ca. 550-600g Frischkäse:

  • 4 Liter frische Rohmilch oder Bio Vollmich (nur pasteurisiert, NICHT homogenisiert, sonst klappt es nicht! > Bio Laden)
  • Frisch gepresster Zitronensaft von 2 Zitronen
  • Metallsieb
  • Sauberes Mulltuch oder dünnes Geschirrtuch (falls mit Weichspüler gewaschen > unbedingt nochmal 3 Min. abkochen)
  • Hoher Kochtopf
  • saubere große Schüssel oder einen Eimer
  • Je nach Verwendung und Gusto: Gewürze, Kräuter und Salz

Zubereitung:

Milch in einen hohen Kochtopf gießen, damit sie zum Aufkochen Luft nach oben hat. Langsam aufkochen und dabei mit einem Schneebesen stetig schlagen.. dann kocht sie nicht über. Den Zitronensaft langsam in die kochende Milch gießen und weiterschlagen. Nun gerinnt die Flüssigkeit und der Käse trennt sich sichtbar von der gelblichen Molke. Falls man einen würzigen Käse haben möchte kann man nun Salz und Gewürze wie z.B. Kreuzkümmelsamen, Koriander, Schabziger Klee, Oregano usw. in den Topf geben. Sieb auf eine große saubere Schüssel oder einen Eimer setzen und mit einem Mull- oder dünnen Geschirrtuch auslegen. Den kompletten Inhalt des Topfes ins Sieb gießen. Die gelbliche Molke läuft nun unten in den Auffangbehälter, während im Sieb eine wunderschöne Käsemasse zurückbleibt (siehe Foto). Ist soweit alles abgelaufen, schnürt man das Tuch oben fest zu und drückt den Käse nochmal richtig kräftig aus. Man kann ihn gleich weiter verarbeiten oder einfach im Sieb lassen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Aus Paneer kann man köstlich herzhafte sowie lieblich süße Speisen herstellen. Zum Beispiel kann man ihn würfeln und in Olivenöl, Zitronensaft, Chili, Knoblauch, Petersilie und Salz marinieren. Weiterhin gibt es allerlei göttlich indische Rezepte für diverse Paneer Currys, wie z.B. mein Malai Paneer hier, oder klebrig süße Paneer Pralinen. Eine Recherche lohnt sich!

Bild4167 Bild4174 Bild4181

Ich wünsche euch fröhliches Rumkäseln und ein wunderbares Wochenende!

Peace&Honig

Euer Käs´fuß

Advertisements

Eine Antwort »

  1. Pingback: Malai Paneer Curry | Dancing love handles

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s