Pasta mit Roter-Berotten-Weißwein-Rucola-Tomaten-Pesto-Mascarpone-Soße

Standard

Baby, es gibt Pasta – und wat für welche! Zutaten und Anblick sprechen für sich. Dieses tasty Meisterwerk kam in die Küche, sah und siegte.. quasi! Egal.. kocht!

Zutaten für 4-5 Personen:

  • 1 dicker EL Ghee, Butterschmalz oder Kokosfett
  • 3 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten
  • je 1/2 TL Cumin (Kreuzkümmel), Kurkuma und schwarzer Pfeffer
  • 3 Karotten, geschält und in Stifte geschnitten  
  • 200g Tomaten, gewürfelt
  • 2 vakuumverpackte Rote Bete, klein gewürfelt
  • 200ml Weißwein
  • 250ml Gemüsebrühe
  • 200g Mascarpone
  • 2 dicke EL Basilikum Pesto
  • 50-100g Rucola, grob gehackt
  • Salz
  • 500g Pasta (z.B. Linguine, Spaghetti, Tagliatelle oder diese langen Löckchen > siehe Fotos)

Zubereitung:

Nudelwasser kann schon mal aufgesetzt werden!!

Bild3848

Ghee, Butterschmalz oder Kokosfett in einer großen Pfanne erhitzen. Die Frühlingszwiebelringe darin andünsten, dann die gemahlenen Gewürze kurz mitrösten, die Karotten hinzufügen, einige Minuten braten und leicht anbräunen lassen. Karotten schmecken dann nämlich besonders lecker, da die enthaltene Stärke durch langes Braten karamellisiert und sich somit das volle Karotten-Aroma entfaltet. Nun gesellen sich die Tomatenwürfel hinzu und köcheln ein paar Minütchen fröhlich mit. Dann die Rote Bete Würfel reinschubsen, vermengen und das Ganze mit Weißwein ablöschen. 1-2 Minuten verkochen lassen, dann die Gemüsebrühe angießen und den Pfanneninhalt 5-10 schön durchköcheln lassen, bis die Möhren lecker bissfest alias „gut verzehrbar“ sind.

Jetzt müsste idealerweise das Nudelwasser kochen.. also rein mit den Pasta!

Bild3859

Parallel kommen Mascarpone sowie Pesto in die Pfanne. Alles schön vermengen und sachte köcheln lassen, bis die Pasta schön al dente ist. Dann erst den Rucola in die Pfanne geben und gefühlvoll unter die Soße mengen.

Bild3850

Falls die Soße sehr dicklich sein sollte, kann man 1-2 Kellen Nudelwasser unterrühren, was ich euch auf jeden Fall ans Herz legen würde! Dann wird sie herrlich cremig und lässt sich wunderbar mit der Pasta vermengen. Nach Gusto gerne mit ein wenig oder riiiiiiiiischtiiiisch viel Parmesan bestreuen!

Bild3862

Tipp: Ihr könnte dieses Gericht auch ganz verrückt mal mit Zucchini, Aubergine, Kürbis, Bohnen… zubereiten. Den Kombis und der guten alten Mutter Phantasie sind wie immer keine Grenzen gesetzt. Oder experimentiert doch mal mit Chili und heizt euch deftig ein. Mittlerweile hat der Sommer sich ja irgendwie vom Acker gemacht. Da brauch man halt langsam wieder ein bissl Zündstoff! Auch mit den Gewürzen könnt ihr jonglieren wie ihr lustig seid oder den Rucola durch gehackte Kräuter ersetzten. Wussi wussi huss huss huuhuuu jaaa mein Küchen-Luftschloss wächst schon wieder in heftige Höhen.

Buon appetito ihr Käsegesichter!

Peace&Honig

Eure Teiglocke

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s