Archiv für den Monat Juni 2014

Frühstücks-Shake „Bananen-Treibstoff“

Standard

Wie ich dieses dickflüssige Bananen-Träumchen früh am Morgen liebe – reichhaltig, nahrhaft, sättigend, leggäää! Man kann dieses Frühstück einen Tag vorher zubereiten, im Kühlschrank aufbewahren und am nächsten Morgen schnell die Banane reinpürieren. Die Zutaten ziehen über Nacht dann schön durch, sind somit bekömmlicher und lassen sich um einiges besser cremig pürieren.

Let´s go!

Zutaten für 1 Portion:

  • 200ml Hafer-, Dinkel-, Reis- oder Mandelmilch
  • 20g feine Haferflocken
  • 10g gepuffter Amaranth
  • 20g Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • 1 TL Leinsamen, geschrotet,
  • 15g Walnüsse, gehackt
  • 1 TL Kakao- oder Carobpulver
  • je 1/4 TL Zimt, gem. Ingwer und Kurkuma
  • 1 reife Banane

Zubereitung:

Alle Zutaten -bis auf die Banane- in einen hohen Mixbecher geben und verrühren. Abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen und am nächsten Morgen mit der Banane ordentlich zu einem wunderbar dickflüssigen Shake pürieren. Ist das nicht ein Schmackofatz? Mich persönlich hält ein Glas Bananen-Treibstoff ziemilch lange satt!

Dazu fällt mir nur eines ein: http://www.youtube.com/watch?v=raoTuurBGiI

Bild3486

Peace&Honig

Eure „shake-your-bootie-cutie“-Muddi

 

Zimtig saftige Apfel-Streusel-Muffins

Standard

Stets pflege ich zu sagen:

„One Apfel-Streusel-Muffin a day keeps the doctor away“

Lasst sie wirken, meine weisen Worte und backt!

Zutaten für 17 Muffins:

Muffinteig:

  • 120g weiche Bio Butter
  • 90g Rohrohrzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 frische Bio Eier aus Freilandhaltung
  • 250g Dinkelmehl (Typ 630 oder 1050)
  • 1/2 Pck. Weinsteinbackpulver (ca. 9g)
  • 1 TL Zimt
  • 125ml Reismilch (alternativ: Dinkel-, Hafer-, Mandel- oder Sojamilch)
  • 500g Äpfel, geschält, entkernt und klein gewürfelt

Streusel:

  • 110g Dinkelmehl (Typ 630 oder 1050)
  • 60g Rohrohrzucker
  • 80g weiche Bio Butter
  • 1 Pck. Vanilezucker
  • 1/2 TL Zimt

Zubereitung:

– 2 Muffinbleche vorbereiten und mit Papierförmchen auslegen.

– 500g Apfelwürfel vorbereiten.

– Ofen auf 175g Umluft vorheizen.

Für den Muffinteig zunächst weiche Butter mit Rohrohr- sowie Vanillezucker cremig schlagen. Die 2 Eier nacheinander ordentlich unterrühren. Mehl, Weinsteinbackpulver und Zimt in einer separaten Schüssel mischen und im Wechsel mit der Reismilch ebenfalls unterrühren. Apfelwürfel schön unterheben und den Teig gleichmäßig auf 17 Muffinförmchen verteilen.

Für die Streusel alle genannten Zutaten krümelig kneten und auf den Muffins verteilen.

– Das Ganze für 20-25 Minuten in den heißen Ofen schieben.

– Stäbchenprobe durchführen und die Muffins aus dem Ofen nehmen. Idealerweise auf einem Kuchengitter oder dem Ofenrost abkühlen lassen. So kommt nämlich auch von unten Luft an die Muffins, sodass sie gleichmäßig auskühlen und am Boden nicht pampig werden.

Hach..ein Traum! Dieser fluffige saftige Traum mit einem Hauch von Zimt und diesen kleinen saftigen Apfelstückchen ergänzt sich perfekt mit den knusprigen und buttrigen Zimtstreuseln.

Bon appetit!

Bild3305 Bild3308

Peace&Honig

Euer Muffintop

Rucola-Kräuter-Rührei inspiriert von den Eierköpfen dieser Welt

Standard

Geht davon aus, dass alles was uns im Leben widerfährt, einen Sinn hat. Auch die zahlreichen Eierköpfe, die uns im Laufe unseres Lebens über den Weg laufen, haben durchaus ihre Berechtigung. Eierköpfe stärken -ohne es zu wissen- den Glauben an uns selbst. Sie machen uns stärker & empathischer. All die Eierköpfen des Planeten Erde tragen zur Reifung unseres Charakters bei. Dank ihnen lernen wir uns selbst ein Stück besser kennen.

Also DANKE an alle Eierköpfe weltweit. Ich widme euch mein heutiges Rezept. Als ich die Eier in die Pfanne gekloppt habe, musste ich ganz ganz fest an euch denken, ihr Eierkopf-Musen! Bon appetit!

Zutaten für 1 Person:

  • 2 große frische Bio-Eier aus Freilandhaltung
  • 1 Handvoll Rucola, grob gehackt
  • je 2-3 Zweige Petersilie & Oregano (Alternativen: Basilikum, Dill, Koriander, Thymian..), grob gehackt
  • 1 Handvoll Räuchertofu, klein gewürfelt
  • 4 grob gehackte Cherrytomaten
  • Gewürze: 1/2 TL Kurkuma, 1 Prise Muskat, je 1/4 TL schwarzer Pfeffer, Koriander & Kreuzkümmel (Cumin)
  • 50ml Weißwein
  • 1 EL Ghee/Butterschmalz oder Kokosfett
  • Salz

Zubereitung:

Bild3451

1 EL Ghee/Butterschmalz oder Kokosfett in einer Pfanne erhitzen. Räuchertofuwürfel sowie Gewürze darin anbraten. Grob gehackte Cherrytomaten hinzufügen, kurz weiterbraten, dann mit Weißwein ablöschen. Eier, Rucola und Kräuter hinzufügen, salzen und schön Rühreimäßig mitm Holzlöffel verquirlen, bis die Eier durch sind.

Bild3452

Wooopwooop FERTIG!

Bild3456

Peace&Honig

Eure Miss Fahrenheit