Veganer Banana-Brownie

Standard

Vorsicht – sehr saftig! Son richtig perfekter fudge-platsch-chewy-bewy-kuchen und nicht zu vergessen, mit äußerst heldenhaftem Hintergrund!

Da lagen sie, die 4 überreifen Bananen, die niemand mehr essen wollte. Der Umzug in die Mülltonne, dies grausame Schicksal schien in Stein gemeißelt. Doch dann trug ein starker Windstoß die Gewitterwolken hinfort und was blieb waren Schüsseln, die Küchenwaage, der Handrührer, die Springform und ein Mädchen, dessen feuriger fester Blick voller Tatendrang, Willensstärke und Güte das Elend der Bananen in ein Königreich verwandelte.

I poudly present: Das >Banana-Brownie-Königreich<

Zutaten für 1 Springform (Durchmesser 26-28cm):

  • 300g Dinkelmehl (Typ 630)
  • 2 gestrichene TL Weinsteinbackpulver
  • 1 gestrichener TL Natron
  • 30g Kakaopulver (Backkakao)
  • fein abgeriebene Schale einer Bio-Orange
  • 1 TL Zimt, je 1/2 TL Piment, Ingwerpulver & Kurkuma (optional)
  • 200g Rohrohrzucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 250ml Reismilch (alternativ: Dinkel-, Hafer- oder Mandelmilch)
  • 125ml Sonnenblumen- oder Rapsöl
  • 4 mittelgroße leicht überreife Bananen (WICHTIG !!! Mit noch zu gelben oder grünen Bananen gehts schief!)

Zubereitung:

– Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Springform mit Backpapier auslegen.

– Die trockenen Zutaten (Dinkelmehl bis Vanillezucker) in einer großen Schüssel miteinander vermengen.

– Die weichen Bananen mit einer Gabel zu einem Brei „zermatschen“.

– Bananenbrei, Reismilch sowie Öl mit dem Handrührer unter die Mehlmischung rühren, bis wir einen prächtig homogenen Teig haben.

– Teig in die mit Backpapier ausgelegte Springform geben und glatt streichen.

– Das Ganze für 30-40 Minuten in den vorgeheizten Ofen schieben.

– Nach 30 Minuten sicherheitshalber eine Stäbchenprobe durchführen. Sollte der Kuchen noch nicht „durch“ sein, einfach bissl weiterbacken.

– Feeeertig! Kuchen ausm Ofen nehmen, 15 Minuten stehen lassen und dann sachte die Springform entfernen.

– Man kann den warmen Kuchen mit Gelee oder Marmelade bestreichen, mit Puderzucker bestäuben oder mit leckerschmecker Kuvertüre überziehen.

– Tipp: leicht warm mit Eiscreme – ein Genuss! Gerne kann man unter den rohen Teig zusätzlich gehackte Schoki oder Nüsse heben und dann backen, einfach mal austesten!

Bild3153Bild3154

Peace&Honig

Euer Bananen-Papst

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s