Chili con carne alla Anja Gonzales

Standard

1980667_703442929678566_2121896072_n

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 EL Ghee/Butterschmalz oder Pflanzenöl
  • 2 Knoblauchzehen, klein gehackt
  • 2 Zwiebeln, fein gewürfelt
  • 300g frisches Rinderhack (Bio-Qualität!)
  • 1 gehäufter TL Kreuzkümmel (Cumin)
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Korianderpulver
  • 1 Msp. Muskatpulver
  • 4 gehäufte EL Tomatenmark
  • 100ml Weiß- oder Rotwein (ich habe nen Rest Weißwein verwendet..denke jedoch, dass Rotwein besser zu Hack passt!)
  • 2 kleine Dosentomaten mit ganzen Tomaten (à 400g),
  • 150ml Gemüsebrühe
  • 1 kleine Dose Mais (Füllmenge 340g), abtropfen!
  • 1 kleine Dose Kidneybohnen (Füllmenge 410g), abtropfen!
  • 1 EL getrockneter Oregano
  • 4 Lorbeerblätter
  • 1,5 EL Kakaopulver (Backkakao> d.h. ohne Zucker)
  • 2 EL Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • 2-3 TL Salz (nach Geschmack)
  • Chiliöl/-essenz/-soße nach Geschmack.. kommt drauf an wieviel Arsch ihr in der Hose habt 😉
  • dazu: Tortillas, Baguette oder Reis, frische Petersilie, Chilifäden, andere Kräuter und vielleicht etwas Sour Cream

Zubereitung:

Ghee/Butterschmalz oder Pflanzenöl in einem großen Topf erhitzen und zunächst Knoblauch sowie Zwiebeln darin anbraten.

Hackfleisch, Tomatenmark und die ganzen Gewürze hinzufügen, d.h. Kreuzkümmel, Kurkuma, Paprika-, Koriander- sowie Muskatpulver. Diese bunte Mischung gut vermengen und 2 Minütchen braten, bis das Hackfleisch  krümelig ist.

Das Ganze nun mit Wein ablöschen, kurz köcheln lassen und alle restlichen Zutaten einrühren (>> Dosentomaten mit Saft, Gemüsebrühe, Kidneybohnen, Mais, Oregano, Lorbeerblätter, Kakao, Agavendicksaft/Ahornsirup, Salz und Chiliwürze). Die ganzen Dosentomaten mit dem Kochlöffel im Topf grob zerkleinern, dann Deckel druff und unser herrliches Chili con carne bei mittlerer Hitze 25 Minuten sachte köcheln lassen. Ab und zu mal umrühren und kontrollieren, dass auch nichts anbrennt!

Am Ende noch mal mit Salz abschmecken. Was die Schärfe angeht, anfangs besser vorsichtig dosieren und im Nachhinein einen druff setzen. Natürlich muss das jeder selbst entscheiden. Nicht jeder feiert danach gerne scharfe Toiletten-Partys 😀

Unser Chili habe ich noch mit frischer Petersilie und Chilifäden garniert – hat klasse gepasst! Dazu gabs warme Tortillafladen und viiiiel Liebe! Speedy Gonzales wäre sicher hin und weg gewesen!

ARRIBA! ARRIBA! ANDALE! YEEEPPAA!

Wünsch euch ein >heißes< Wochenende ihr Chilipüpse

Peace&Honig

Eure schnellste Maus von Mexiko

Advertisements

Eine Antwort »

  1. Ich wurde für den „Liebster-Blog“-Award nominiert und war dadurch selbst an der Reihe zu nominieren. Du kannst ja mal bei mir auf den Blog gucken und den Award dann auch selbst an andere „verleihen“, ich finde die Idee einfach schön, sich gegenseitig auf die Weise zu unterstützen und kennenzulernen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s