Archiv für den Monat Februar 2014

Heidelbeer-Mascarpone-Cupcakes

Standard

Für meinen Geburtstags-Bro! Ick hob di libb!

SAM_4007 Kopie

Zutaten für 20 Stück:

  • 450g Dinkelmehl (Typ 630)
  • 185g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 3 gestrichene TL Weinsteinbackpulver
  • 1,5 gestrichene TL Natron
  • 185g weiche Bio-Butter
  • 3 Bio Eier (Größe M)
  • 300g Bio Joghurt (3,5% Fett)
  • optional: 6 Tropfen Bittermandelöl
  • 375g frische Heidelbeeren (im Supermarkt gibts 125g-Schalen, also 3 davon!)

Mascarpone-Creme:

  • 500g Mascarpone
  • 100g Puderzucker
  • fein abgeriebene Schale einer Bio-Orange
  • optional: 4 Tropfen Bittermandelöl

Deko:

  • nach Lust und Laune, Fitnesslevel, Gemütszustand > frische Heidelbeeren, Himbeeren, Krokant, Kakao usw…

Zubereitung:

Mehl, Backpulver, Natron, Zucker, Vanillezucker in eine großen Schüssel mischen. Die weiche Butter in kleinen Stückchen hinzufügen und mit den Knethaken des Handrührers einige Minuten ordentlich verrühren. Der Teig ist dann etwas bröselig. Nun Joghurt, Eier sowie Bittermandelöl in einer separaten Schüssel verquirlen und gründlich unter die Mehl-Butter-Masse rühren, bis ein cremiger homogener Teig entsteht. Die gewaschenen und abgetrockneten Heidelbeeren sanft unterheben.

SAM_4001SAM_4008

Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze (bzw. 180 Grad Umluft) vorheizen.

Teig gleichmäßig auf 20 Muffinförmchen verteilen. Hierfür wiege ich am Anfang immer die leere Schüssel, um dann später das Gewicht des gesamten Teiges zu bestimmen. Dieses teile ich dann durch 20, sodass ich den Teig peinlichst genau auf alle Förmchen verteilen kann. Maii ja, ich bin schon ein kleiner Perfektionist was das angeht!

SAM_4016SAM_4019

Die Muffins kommen nun für ca. 20-25 Minuten in den Ofen. Nach 20 Minuten Stäbchenprobe durchführen! Anschließend vollständig abkühlen lassen.

SAM_4020

Für die Creme Mascarpone, Puderzucker, Orangenschale sowie Mandelöl mit dem Handrührer herrlich cremig rühren. Falls man die Muffins erst am nächsten Tag dekorieren möchte, kann man die Creme auch in Spritzbeutel füllen und im Kühlschrank lagern. Ich habe die Hälfte der Creme verrückt rosa eingefärbt.. muss man aber nicht!

SAM_4021

Die abgekühlten Muffins achtsam und zärtlich rundherum damit bestreichen. BÄM! Mit der Deko einen Schlussstrich ziehen! AUFESSEN!

SAM_4027 SAM_4025 SAM_4024

Sindse nicht putzig diese kleinen beerigen Träumchen mit ihren Mänteln aus schmeichelhaftem Pastell und verführerisch frischer Unschuld? Oh ja!

Herzallerliebst soll eure Woche sein!

Peace&Honig

Euer Heidelbeer-Jongleur

Zucchotten-Kokos-Cremesuppe

Standard

Zucchini + Karotten = Zucchotten! Ich erfind´ja gerne Wörter & Rezepte..hier ist alles was ich liebe vereint! Dat Wort „Zucchotten“ ist jedoch alles was ich an Genialität heute aufbringen kann. Hier wird heut mal net so viel um die heiße Suppe geredet! Stattdessen folgen, nicht eiskalte, sonder lavaheiße Fakten:

Zutaten für ca. 8 Teller:

  • 450g Karottenwürfel
  • 450g Zucchiniwürfel (Zucchini geschält!)
  • 1 EL Ghee (vegane Alternative: Kokosfett oder Pflanzenöl)
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 TL Senfsamen
  • Gewürzmix schön vorbereiten: 1TL gemahlener schwarzer Pfeffer, 1TL Kurkuma, 1/2TL gem.Ingwer, 1/2TL gem.Koriander, 1/2TL gem. Kreuzkümmel (Cumin), 1 Messerspitze gem. Muskat (siehe Foto)

Ohne Titel-1 Kopie

  • 5 Lorbeerblätter
  • 1 Schuss Weißwein
  • 1 EL getrockneter Oregano
  • 1 Liter heißes Wasser
  • 1 Dose Kokosmilch (400ml)
  • ca. 4-5 TL Salz
  • frisch gepresster Zitronensaft
  • frisches Olivenöl

Zubereitung:

1.) Ghee in einem großen Topf erhitzen.

2.) Senfsamen bei mittlerer Hitze in den Topf geben und bei geschlossenem Deckel kurz „aufpoppen“ lassen. Den Topf dabei leicht schwenken, damit sie nicht anbrennen.Fein gehackte Zwiebel hinzufügen und mitbraten.

3.) Anschließend Gewürzmix & Lorbeerblätter hinzufügen und ebenfalls kurz mitbraten.

4.) Karotten- sowie Zucchiniwürfel in den Topf geben und ein paar Minuten rösten. Durch das Rösten karamellisiert die Karotte leicht und bekommt ein noch intensiveres Aroma, großes Kino!! Immer wieder mal umrühren. Dann das Ganze mit einem guten Schuss Weißwein ablöschen und kurz köcheln lassen.

5.) Heißes Wasser, Oregano, Kokosmilch sowie Salz zum Gemüse geben und ca. 20-30 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Deckel dabei halb auflegen.

Bild2779

6.) Schließlich alles fein pürieren und mit frisch gepresstem Zitronensaft und evtl. ein wenig Salz abschmecken. Am Anfang besser zu wenig als zu viel Salz in den Topf geben und am Ende nochmal sichergehen. Bei mir persönlich hats mit 5 TL Salz hingehaun, aber jeder wie er möchte!

Dazu gabs das Crunchfu-Topping! Suppen koche ich besonders gerne, wenns draußen trist ist oder ich jemandem etwas richtig Gutes tun will! So ein feines Süppchen passt einfach immer..gut bekömmlich, leicht, wärmend, erdend, beruhigend und zufriedenstimmend. Suppe for president!

Bild2786 Bild2787 Bild2788

Peace&Love

Eure Frau Suppe (..hab ja gesagt, dat wars bei mir mit der Genialität heut!)

Spaghetti mit zitroniger Avocado-Kokossoße und „Crunchfu“-Topping

Standard

Heut ist Montag und alle machen „böööh!“. Deshalb kommt hier erstmal ne Wucht! Naja, sicherlich machen nicht alle „böööh!“. Ich habe heute auch nicht „böööh!“ gemacht. Ich habs nur hier hingetippt, aber das zählt nicht als richtiges „böööh!“.

Klingt „Montag“ nicht schön? „Mooooon – tag“ …schön! viel schöner als „Dienst-tag“! Wenn ihr die Wahl hättet zwischen „Mon-“ oder „Dienst-Kuchen“, dann würdet ihr doch hundertpro den „Monkuchen“ nehmen oder? Na also, der Montag ist gar nicht so schlimm, wie alle immer denken! Naja, sicherlich denken das nicht alle. Ich habs heute auch nicht gedacht… HA! nein nein, ich hör ja schon auf! Wie versprochen: Hier kommt die Wucht!

Zutaten für 5 Portionen:

  • 500g Vollkornspaghetti
  • 2 reife Avocados
  • 1 Zitrone
  • 1 EL Ghee/Butterschmalz/Pflanzenöl (nach Belieben)
  • 2 Knoblauchzehen
  • je 1/2 TL Kurkuma, gemahlener schwarzer Pfeffer und getrockneter gemahlener Ingwer
  • 1 Dose Kokosmilch (400ml)
  • 3 TL gemischte getrocknete Kräuter (bei mir wars je 1 TL Oregano, Majoran sowie Estragon)
  • 1 gehäufter TL Dinkelmehl zum Abbinden (Typ 630)
  • Salz
  • gutes Olivenöl

Für das Crunchfu-Topping:

  • 200g fester Tofu, natur
  • 1 EL Sojasoße
  • 1 EL Dinkelmehl (Typ 630)
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1 TL Currypulver
  • 1/2 TL gemahlener Pfeffer
  • 1/3 TL Salz
  • 50ml Wasser
  • 1-2 handvoll gepoppter Amaranth, Paniermehl oder zerbröselte Cornflakes
  • Ghee/Butterschmalz oder Pflanzenöl (nach Belieben)

Zubereitung:

Bild2743

Zitrone halbieren und den Saft auspressen. Beide Avocados schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Avocadowürfel mit 2 EL Zitronensaft vermengen und in den Kühlschrank stellen. Den restlichen Zitronensaft für später aufheben.

1 EL Ghee/Butterschmalz/Pflanzenöl in einem kleinen Topf erhitzen. Die 2 Knoblauchzehen zerdrücken und im heißen Fett anbraten. Kurkuma, Pfeffer sowie Ingwer hinzufügen und bei mittlerer Hitze kurz mitbraten. Nun die Kokosmilch angießen und die getrockneten Kräuter, 1,5 TL Salz sowie den restlichen Zitronensaft hinzufügen. Das Ganze nun leicht köcheln lassen. Solange können die Spaghetti in gesalzenem Wasser al dente gekocht werden. Kurz vorm Abgießen 1 gehäuften TL Dinkelmehl mit 2 EL kaltem Wasser in einem kleinen Becherchen glattrühren und dann mit dem Schneebesen in die Kokossoße rühren. Die Soße weiterrühren, bis sie leicht andickt. Spaghetti al dente?? Na dann schnell abgießen und mit Soße sowie Avocadowürfeln vermengen. Mit Crunchfu-Topping getoppt und mit gutem Olivenöl beträufelt servieren!

Bild2746 Bild2756

Rezept Crunchfu-Topping:

Dieses Topping kann man easy vorher zubereiten und dann bis mans braucht in der Pfanne beiseite stellen.So gehts: Tofu in 1cm große Würfel schneiden und in 1 EL Sojasoße 1 Std. marinieren. Aus 1 EL Dinkelmehl (Typ 630), 1 EL Hefeflocken, 1TL Currypulver, 1/2 TL gemahlenem Pfeffer, 1/3 TL Salz und 50 ml Wasser einen Teig anrühren. Marinierte Tofuwürfel mit dem Teig mischen. Wunschpanade (Amaranth, Paniermehl oder zerkrümelte Cornflakes) auf einen flachen Teller geben. Die mit Teig überzogenen Tofuwürfel nun in der Panade wälzen und in Ghee/Butterschmalz oder Pflanzenöl (nach Belieben) schön knusprig braun braten. Ich habe sie mit gepopptem Amaranth gemacht..der war besonders knusprig.

Bild2747

Ein herrliches Crunchfu-Topping für die noch herrlicheren Zitronen-Avocado-Kokoscreme-Spaghetti. Haaach was für schöne Begrifflichkeiten sich hier wieder tummeln. Dieses Gericht schmeckt mindestens so toll wies klingt! Es vereint so viele Aromen ganz raffiniert und hält nebenbei noch lange satt und zufrieden! Für mich perfekt in Szene gesetzte Verspieltheit mmmmh!

Bild2757

Startet bekömmlich in ne wunderschöne Wucht-Woche!

Peace&Honig

eure signora Avocada-Spaghettata