>MMmmmh-boah-wie-krass-cremig-is-die-denn-Schokocreme<

Standard

Heilige Makrele!! Wieder einmal wurde ich komplett aus meinen Socken gehauen..dabei hatte ich heute noch nicht mal Socken an! Es hat mir quasi die Fußsohlen abgeschält! Es ist schlichtweg unglaublich, UNGLAUBLICH! Wenn es bei X-Man einem Mutanten namens „MMmmmh-boah-wie-krass-cremig-is-die-denn-Schokocreme-Schokoman“ gebe, dann könnte Wolverine echt einpacken. Denn spätestens wenn er zum Angriff überginge und seine Klingen in diesen Mutanten namens „MMmmmh-boah-wie-krass-cremig-is-die-denn-Schokocreme-Schokoman“ rammen würde..naja, Wolverine würde mit Sicherheit einige Spritzer der Schokocreme ins Gesicht bekommen und gezwungenermaßen mitbekommen, wie lecker er doch ist. Da diese Schokocreme ziemlich schnell äußerst zufrieden stimmt, wären die Krallen somit schnell wieder weg vom Fenster. So..ich drifte natürlich komplett ab. Ich weiß nicht, aber diese Creme haute mich heute einfach fett vom Sockel, um wieder ne hübsche Floskel zu gebrauchen, höhö ich steh drauf!

Wenn ich diese Creme gekostet hätte, ohne vorher die Zutaten zu kennen, dann würd ich glatt sagen: „Hui, das schmeckt wie Dany Sahne, nur 10000 Mal besser!“  Ich erzähl´euch nix vom Pferd! Pferd ist übrigens auch nicht drin, denn diese Creme ist tatsächlich vegan! Ja, ich bin mittlerweile ganz verwirrt. Diese Veganer sind schlaue Füchse und denken sich Sachen aus, die einfach mit nichts zu vergleichen sind. Für mich ist diese Küche ein Abenteuer ohnegleichen. Alchemie mit nem Holzlöffel als Zauberstab..da passieren komische chemische Reaktionen beim Kochen und Machen, dass es abstrus wuuuuunderbärchen gut schmeckt! Bevor ich gleich ausflippe, hier die mutantenmäßigen Zutaten:

Zutaten für 2-3 Portionen:

  • 1 reife Avocado
  • 90ml Sojamilch, pur oder Vanille (ich hatte Vanille)
  • 4 EL Kakaopulver, ungesüßt
  • 7 EL Ahornsirup
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Avocado halbieren, schälen, Kern entfernen und in Stücke schneiden. Mit den restlichen Zutaten ordentlich cremig pürieren und servieren. Ich habe die Creme zusätzlich mit frischen Feigen, Mandeln, Cashewkernen und Cranberrys dekoriert. So schnell zaubert man ein kleines Paradies in ein paar kleine Glasschüsseln.

Bild2057Bild2488

Probierts aus! Na hopp hoppi galoppi, auf in den Supermarkt und ran an den Pürierstab!

Ohlala viel Freude wünsche ich euch damit!

Peace&Honig

Eure Big chocolate mama

Advertisements

»

    • Ja! Dat isses eben..nix kochen, einfach alles rein in die Schüssel, mixen, lecker und so wie sich das liest, schmeckts nicht!Das hat mich echt begeistert. Du kannst Ahornsirup und Kakaopulver natürlich nach Geschmack variieren. Nächstes Mal möchte ich auch noch Vanillezucker und Zimt hinzugeben, vielleicht sogar ein Löffelchen Amaretto?! Mmmm krieg ich schon wieder Lust druff 😉 Liebe Grüße

  1. Pingback: Spaghetti in cremiger Pesto-Kokossoße | Dancing love handles

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s