Apfelkuchen- Schweden sagen „Äppelkaka“

Standard

Ein ganz einfacher Apfelkuchen ist nie verkehrt! Dennoch fehlt das gewisse Etwas nicht. Dieser Apfeltraum ist himmlisch fluffig und saftig. Zitronensaft, Zimt und ein Hauch von Amaretto machen ihn zu ner frisch aromatischen Angelegenheit und verzaubern den Gaumen. Passt perfekt auf die Sommertafel, in den Picknickkorb oder auch zu Omis Sonntagskränzchen.

Zutaten für eine Springform (Durchmesser 28cm):

  • 2 frische Bio Eier
  • 120g Butter
  • 120g Puderzucker
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 TL Zimt
  • 160g Dinkelmehl, Typ 630
  • 1/2 Pck. Weinsteinbackpulver
  • 2 EL Sojamilch
  • 5 Äpfel
  • 3 dicke EL Marmelade oder Gelee (z.B. Apfel, Aprikose, Pfirsich)
  • 2 EL Amaretto
  • evtl. Hagelzucker

Zubereitung:

Ofen auf 180Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eigelb von Eiweiß trennen. Eigelb mit der Butter fluffig schlagen. Puderzucker, Zitronensaft, Vanillezucker und Zimt ebenfalls unterschlagen. Mehl mit Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren. Eiweiß steif schlagen und mit 2EL Sojamilch unterheben.

5 Äpfel waschen, schälen, vierteln und außen einige Mal einritzen. In den Teig drücken und für 45-50 Minuten in den Ofen schieben. Amaretto mit Marmelade/Gelee verrühren und den noch heißen Kuchen damit bestreichen und evtl. mit Hagelzucker bestreuen.

Bild1856

„One apple a day keeps the doctor away!“ In Form von Apfelkuchen ist das natürlich noch n größeres Vergnügen. Lassts euch schmeckn!

Peace&Honig

Eure Äppelkaka-Küchenfee

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s