Archiv für den Monat Februar 2013

Triple-decker Geburtstags-Schnitte

Standard
Triple-decker Geburtstags-Schnitte

Happy Birthday Bruderheeerz! Das ist DEIN Artikel, denn ich hab die liiieb!

Wir sind morgens immer müüüde..und am Abend sind wir satt!!  Tja, diese super duper B-Day Bash Torte ist der perfekte Seelenstreichler nach ner tollen Party.

Ein geschichtetes Meisterwerk aus 4 getränkten Biskuitböden, im Wechsel bestrichen mit einer Marzipan- und einer Nougatcreme und frech mogeln sich noch ein paar Himbeeren dazu. Eine Marzipandecke, eine leichte Schokosahne, unschuldig weiße Sahnetupfer, gehackte Pistazien und fein arrangierte Mozartkugeln runden das Ganze ab und lassen unsere Äuglein glitzern.

Zutaten für eine große Geburtstags-Schnitte (Durchmesser 28cm):

Biskuitböden:

  • 225g Zucker
  • 6 Bio-Eier (Größe M)
  • 240g Dinkelmehl (Typ 630)
  • 3/4 TL Backpulver, gestrichen (ideal: Weinsteinbackpulver)
  • 1 Prise Salz
  • ca. 150g Löffelbiskuits für eine weitere Schicht

Marzipancreme:

  • 500ml Sojamilch, Vanille (Die vom Aldi ist klasse!)
  • 3 EL Roh-/Vollrohrzucker
  • 1 Pck. Vanille-Puddingpulver
  • 200g Marzipan Rohmasse, klein gewürfelt
  • 200g Schlagsahne
  • 1 Pck. Sahnesteif

Nougatcreme:

  • 300ml Sojamilch, Vanille
  • 50ml Schlagsahne
  • 150g Nougat Rohmasse, klein gewürfelt
  • 2 EL Roh-/Vollrohrzucker
  • 1 Pck. Vanille-Puddingpulver
  • 150ml Schlagsahne
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Sahnesteif

weitere Zutaten:

  • Für die Himbeerschicht 500g frische oder TK-Himbeeren, aufgetaut
  • Zum Tränken der 4 Biskuitböden ein Mix aus 100ml Orangenlikör (oder Amaretto) & 100ml Wasser

Für drumherum:

  • Eine Marzipandecke (gibt es fertig zu kaufen, z.B. von Dr.Oetker)
  • Sahnetupfer aus 100g Schlagsahne & 1Pck. Sahnesteif
  • Schokoraspeln
  • gehackte Pistazienkerne
  • Mozartkugeln, geviertelt

Für die äußerste Schokosahne-Schicht:

  • 200g Schlagsahne
  • 50g Zartbitter Schokolade, gehackt
  • 100g Vollmilch Schokolade, gehackt
  • 1,5 Pck. Sahnesteif

Zubereitung:

-Die äußerste Schokosahne-Schicht einen Tag vorher zubereiten> Sahne erhitzen (nicht kochen) und die Zartbitter sowie Vollmilch Schoki darin schmelzen. Umfüllen und abkühlen lassen. Über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag mit Sahnesteif aufschlagen.

-Ofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

-Für die Biskuitböden Zucker nach und nach mit den Eiern hellschaumig schlagen. Mehl, Backpulver und Salz mischen,  langsam dazu sieben und kurz unterrühren.

-Eine 28cm Springform mit Backpapier auslegen, 1/3 des Teiges hineingeben und glattstreichen. 15 Minuten backen, dann aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen, stürzen und das Backpapier vorsichtig abziehen. Auf diese Weise nacheinander 2 weitere Biskuitböden backen, abkühlen lassen.

-Für die Marzipancreme 6 EL der Sojamilch mit dem Puddingpulver und dem Zucker in einem Schüsselchen gründlich verrühren, bis klümpchenfrei. Restliche Sojamilch in einem kleinen Topf aufkochen. Angerührtes Puddingpulver mit dem Schneebesen einrühren, unter Rühren bei mittlerer Hitze leicht köcheln bis der Pudding dick ist. Gewürfeltes Marzipan einrühren, Herdplatte ausschalten und so lange rühren bis das Marzipan sich aufgelöst hat. Marzipancreme in eine kalte Schüssel umfüllen, mit Klarsichtfolie belegen, damit sich auf der Creme keine Haut bildet und vollständig abkühlen lassen. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und unter die erkaltete Marzipancreme heben.

Bild1397Bild1400

-Für die Nougatcreme 6 EL der Sojamilch mit dem Puddingpulver und dem Zucker in einem Schüsselchen gründlich verrühren. Restliche Sojamilch und 50ml Schlagsahne in einem kleinen Topf aufkochen und die gewürfelte Nougat Rohmasse bei mittlerer Hitze darin schmelzen. Dann angerührtes Puddingpulver mit dem Schneebesen unterrühren, nochmals aufkochen und so lange rühren bis der Pudding dick ist. Ebenfalls in eine kalte Schüssel umfüllen, mit Klarsichtfolie belegen und abkühlen lassen. 150ml Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen und unter die erkaltete Nougatcreme heben.

-Nun gehts ans Schichten> Der erste Biskuitboden kommt auf einen Tortenteller und wird mit einem Tortenring umschlossen. Boden leicht mit unserer Orangenlikör-Wasser-Mischung tränken und die Himbeeren darauf verteilen.

Bild1398Bild1399

Die Hälfte der Marzipancreme darauf verstreichen. Dann kommt der zweite Biskuitboden, der ebenfalls leicht getränkt wird. Dieser wird mit der ganzen Nougatcreme bestrichen. Die Nougatcreme belegen wir nun so lückenlos wie nur möglich mit unseren Löffelbiskuits, die ebenfalls getränkt werden. Auf die Löffelbiskuits kommt die 2.Hälfte der Marzipancreme und abschließend der dritte gebackene Biskuitboden als Deckel oben drauf.Das Ganze kommt jetzt nun für ein paar Stunden in den Kühlschrank, damits stabiler wird.

Torte kalt und stabil genug? Dann den Tortenring vorsichtig mit einem Messer am Rand von der Torte lösen und langsam abnehmen. Mit der Marzipandecke gefühlvoll und ordentlich ummanteln, Schokosahne vom Vortag steif schlagen und drum herum streichen. Sahnetupfer setzen, diese mit gehackten Pistazien bestreuen und die Mozartkugel-Stückchen drapieren. Das Zentrum der Torte mit Schokoraspeln sowie gehackten Pistazien verschönern.

Bild1405

Bis zum großen Finale in den Kühlschrank stellen und dann grinsende Gesichter damit füttern YEEEAAAH!

Bild1410

Das Rezept liest sich zwar sehr üppig, aber die Arbeitsschritte sind an sich sind sehr simpel. Es kann eigentlich fast nichts schiefgehen! Ein bissl Zeit sollte man eben einplanen, ansonsten ists ne entspannte und verboten köstliche Angelegenheit für das nächste besondere Geburtstagskind!

Habt nen schönen Start in die neue Woche!

Peace&Honig

Eure Anja