Tortellini mit Safransoße

Standard

Maiai..war isch uffgerescht! Das erste Mal monsieur Safran und mademoiselle Anja alleine in der Küch´! Jepp, ich habe vorher noch nie mit Safran gekocht. Ich muss gestehen, bisher habe ich ihn stets in die Dekadenz-Schublade mit Trüffel, Kaviar und co gepackt, teuer und einfach nur komisch. Ja, ich weiß doch, alles ist Geschmackssache. Manche essen Kaviar bestimmt, weil es ihnen höllisch gut schmeckt und nicht weils schick ist. Den guten alten -trotzdem teuren- Safran habe ich allerdings wieder aus dieser schäbigen Schublade rausgefischt, denn er ist wahrhaftig verführerisch!

Monsieur Safran, nicht nur deine warme Farbe und deine vibrierende und geheimnisvolle Exotik wickelten mich um den Finger. Auch dein betörendes leicht scharfes Aroma, deine feucht-ölige Eigenschaft und deine aphrodisierende, entgiftende und augen- sowie hirntonische Wirkung -um nur einige zu nennen- überzeugten mich während meiner Ayurveda Ernährungsberater Ausbildung voll und ganz! Ich koch mit dir, komm mit!

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1EL Ghee/Butterschmalz (für Veganer Pflanzenöl, z.B. Sonnenblumenöl)
  • 2 Frühlingszwiebeln, in dünne Ringe geschnitten
  • 1 Knobizehe, fein gehackt
  • 1/2 TL Kurkuma, 1/4 TL Ceyennepfeffer
  • 2 Döschen Safranfäden (ca. 1/2 TL)
  • 100ml heiße Gemüsebrühe
  • 100ml Weißwein, trocken
  • 100ml Sahne (Ich habe Sojasahne verwendet; Hafer-, Dinkel-, Reis- oder Mandelsahne auch fein!)
  • 500g frische Tortellini aus dem Kühlregal (Ich hatte die Bio Tortellini vom Rewe mit Kräuter-Frischkäse-Füllung)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Safranfäden in der Gemüsebrühe ziehen lassen.

Währenddessen Ghee oder Pflanzenöl in einer Pfanne oder einem Topf erhitzen und Frühlingszwiebeln sowie Knoblauch darin 1 Minute anbraten.

Dann 1/2 TL Kurkuma und 1/4 TL Ceyennepfeffer dazugeben und kurz mitrösten (Platte darf nicht zu heiß sein, am besten auf mittlere Hitze stellen).

Nun das Ganze mit 100ml Weißwein ablöschen und 2 Minütchen einköcheln lassen.

SAM_1378

Dann die Gemüsebrühe samt Safran sowie die Sahne hinzugießen und das Ganze ca. 10 Minuten sachte weiterköcheln lassen, mit etwas Salz & schwarzem Pfeffer abschmecken.

SAM_1385

Natürlich noch -idealerweise kurz bevor die Soße fertig ist- die Tortellini nach Packungsanweisung zubereiten (frische Tortellini kochen nämlich nur 2 Minuten in heißem Wasser). Nach dem Abgießen sogleich mit unserer leckeren Safransoße vermengen und servieren.

SAM_1383

Ich hätte mich da am liebsten reingesetzt. Ach wullala, nächstes Mal koche ich ne ganze Badewanne voll, lege mich hinein und ergötze mich an der gelben Pracht… mit Gabel versteht sich! Denn nur weil ich mich hineinlege, esse ich doch nicht gleich mit den Händen.

Buon appetito ihr Lieben! P.s. Schönere Fotos kommen noch. Mein großer Hunger zerstörte die tolle Anrichtung.

4.)16.01.13 Tortellini Safran-Weißweinsoße 4.) tortelliniSAM_1387

Peace&Honig

Advertisements

»

  1. Ohh nein, es sieht sooo lecker aus!! & sitzt hier auf Arbeit mit nem mords Hunger :/ Das ist so gemein. Aber trotzdem klasse Idee, mit Safran hab ich nämlich noch nie gearbeitet und wollte es mal ausprobieren. Jetzt hab ich auch endlich ein Rezept 🙂 Lieben Dank!!!

  2. Wui ich bin gerne deine Hunger-Muse 😉 Mir gehts aber genau so. Wenn ich mir dieses Bild ansehe, krieg ich so dermaßen Appetit..ich glaube es liegt daran, dass ich vorm Foto schon losfuttern musste und er deshalb schon so durchforstet aussieht. Dat is halt ober authentisch hehe gerne! Sonnige Grüße, gutes Gelingen und lass es dir schmecken!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s