Die ganz besondere Spargel-Carbonara

Standard

„Spaghetti can be eaten most successfully if you inhale them like a vacuum cleaner.“ (Sophia Loren)

Die echte Carbonara ist zwar lecker, jedoch echt schwer! Eier, Sahne, Käse und Schinken mutieren zu einem dicken Kloß, der sein Unwesen im Bauch treibt!

Vegan leb ich zwar nicht, bin aber kolossal neugierig, was vegane Alternativen angeht. Deshalb hat sich Käpt´n Anja uff ihr vegan-translator-bike geschwungen, die Carbonara entsprechend übersetzt und wurde wieder mal volle Kanne vom Stuhl gepustet. Was ein goût oh lala!! Es fühlte sich so an, als wüchse ein Bodhibaum (die Pappel-Feige/ Buddha-Baum) auf meiner Zunge! Übrigens erlangte Buddha unterm Bodhibaum sitzend die Erleuchtung und diese erlangte mein Gaumen ebenfalls beim Essen dieses Träumchens.

Ihr müsst nicht meditieren, ich mache es euch ganz einfach! Schürze an und ran an die Nudeln!

Zutaten für 3 Personen:

  • 250g Spaghetti oder Bandnudeln (ich hatte schwarze, siehe Zutaten-Foto)
  • 500g grüner Spargel
  • Ei-Ersatz-Pulver für 2 Eier oder 2 gehäufte EL Sojamehl angerührt mit 6EL Wasser (für Eier-Esser 2 frische Bio-Eier)
  • 250ml Sojasahne (Alternativen: Hafer-, Dinkel- oder normale Sahne)
  • 40g veganer Parmesan, gerieben (ich habe den „Parmazano“ bei alles-vegetarisch.de bestellt) wer den nicht mag, benutzt echten Parmesan
  • 1 TL Currypulver
  • 100g Tofu, geräuchert (z.B. beim Rossmann von enerBio), für die Speck-Liebhaber> normaler Speck
  • 1/2 Zwiebel
  • ein schöner Schuss Weißwein (ca. 50 ml)
  • Salz&Pfeffer
  • Ghee, Butterschmalz oder Pflanzenöl

Ooooom Carbonara-Erwachen:

Den Spargel putzen, die holzigen Enden abschneiden und das untere Drittel schälen, in 3 cm lange Stücke schneiden.

In einem Topf das Wasser für die Pasta aufsetzen.

2 Ei-Ersatz anrühren (oder Eier verquirlen) mit der Sojasahne (o.a.), geriebenem Parmesan (vegan oder normal), Currypulver, 1/2 TL Salz & etwas Pfeffer in einer großen Schüssel mischen.

Räuchertofu (oder Speck) in kleine Würfel schneiden, 1/2 Zwiebel fein hacken.

1 EL Ghee, Butterschmalz oder Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und die gehackte Zwiebel sowie gewürfelten Räuchertofu (oder Speck) bei mittlerer Hitze anbraten. Nun kommt der Spargel dazu. Unter gelegentlichem Rühren das Ganze so lange braten, bis der Spargel nicht mehr hart ist, mit Salz und Pfeffer abschmecken!

Wenn der Spargel in die Pfanne kommt, kommt auch die Pasta ins kochende Salzwasser!

Pasta al dente? Dann bitte abgießen und die fertigen Nudeln dann in die Schüssel zu der kalten Eier-Sahne-Käse-Mischung geben, gut verrühren, dann in die heiße Pfanne zum Speck-Spargel geben. Alles gründlich vermengen. Die Soße stockt sehr schnell und wird verführerisch cremig, so wars bei mir jedenfalls! Rührtempo, Winkel und Gemütslage sind natürlich enorm wichtig, ich kann halt super mitm Kochlöffel umgehen ha!

Etwas undefinierbarer Look vielleicht, aber dat is so tasty, Geschmack gewinnt 100:1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s