Rührei mit Speck ohne Eier & Speck

Standard

Jepp das geht tatsächlich!

Vor einigen Jahren aß ich eine Gemüsesuppe mit Tofuwürfeln, die wie kleine Schwämme auf der Oberfläche rumschwammen und auch so schmeckten! Seit dem war es mir ein Rätsel wie jemand so etwas gerne essen konnte!

Ich habe mindestens 2000 Tage gebraucht, um meinem Tofu-Trauma in die Augen zu blicken und siehe da.. man kann anscheinend abgefahrene Sachen mit Tofu machen, wie sich dank diesem Rezept rausgestellt hat! Zu was einer fleischigen Illusion so ein anfangs noch weißes knatschiges Etwas werden kann, ist unfassbar und mir manchmal schon etwas unheimlich! Bei Rohkost ist es eigentlich genau so! Ich mag rohes Gemüse absolut nicht, wird es allerdings gedünstet und mit Gewürzen verfeinert, hauts mir den Kopf von den Schultern!

Allora hier mein erstes Tofu-Rührei mit Tofu-Speck! Mein nicht-vegetarischer Freund fands übrigens auch sehr lecker und das will was heißen!

Zutaten für 2-3 Personen:

  • 150g Tofu, geräuchert
  • 1/2 Zwiebel, fein gehackt
  • ein Stück Ingwer, fein gehackt
  • je 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel & Kurkuma
  • 1 Karotte, in sehr feine Scheiben geschnitten
  • 200g Tofu, natur
  • etwa 1/2 Bund Schnittlauch
  • Salz & Pfeffer
  • Ghee, Butterschmalz oder Pflanzeöl zum Braten

Zubereitung:

Beide Tofusorten bekommt man z.B. beim Rossmann von der Marke „enerBio“, welche ihr auf dem 1. Foto seht (Tofu geräuchert> 2x 150g = 1,99€; Tofu natur> 2x 200g= 1,99€)

150g Räuchertofu klein würfeln (siehe Foto 2) und in 1 EL Ghee, Butterschmalz oder Pflanzenöl ausgiebig braten, mit Salz & Pfeffer abschmecken. Die ganze Küche, mich eingeschlossen, hat nach deftigem Speck gerochen. Unsern Tofu-Speck in ein Schüsselchen füllen und beiseite stellen.

Den Naturtofu wie auf Foto 3 mit der Gabel zerkleinern.

1 EL Ghee (o. Butterschmalz/ Pflanzenöl) in einer großen Pfanne erhitzen, fein gehackte Zwiebel, fein gehackten Ingwer, Kreuzkümmel & Kurkuma und die feinen Karottenscheiben bei mittlerer Hitze schön darin braten. Nun den zerdrückten Naturtofu dazugeben, alles gut vermengen, 5 Minütchen weiterbraten, salzen, pfeffern und staunen, denn dank dem Kurkumapulver färbt sich der zerdrückte Tofu leicht gelb und sieht eben aus wie ein Rührei.

Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und zusammen mit dem Räuchertofu-Speck zum Rührei in die Pfanne geben, FERTIG!!! Happa happa rein damit! Achtung, macht sehr satt! Buon appetito!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s