Tagliatelle „Felicè“

Standard

Zuerst einmal foglendes:

Man spricht „Tagliatelle“ > „Talliatelle“ aus! Dieses Gericht ist inspiriert von meinem Freund Felix, den mein Papa vor Ewigkeiten liebevoll in „Felicè“ umbenannte. Vor etwa 5 Jahren aß er das erste Mal bei uns, es war Weihnachten und er sagte zu „Tagliatelle“ tatsächlich „TACK..Tackliatella“. Mein Vater, mio padre, hat es, so vermute ich, nicht mitbekommen und ich konnte ihn die korrekte Sprachweise lehren. Damit habe ich wohl nicht nur ihm das Leben gerettet, sondern auch seine ganze Sippe vor der Einzementierung bewahrt!

„Felix“ oder „Felicè“ heißt übrigens „Der Glückliche“, na sowas aber auch! Deshalb VOILÀ > Meine glücklichen Tagliatelle mit Champignon-Sahnesoße!

Zutaten für 2 Portionen:

  • 250g Tagliatelle
  • 1 EL Ghee, Butterschmalz oder Pflanzenöl
  • 1 Stück Ingwer (1-2cm), fein gehackt
  • 1 Zehe Knoblauch, zerdrückt
  • je 1/2 TL Kurkuma, Kreuzkümmel
  • 200g Champignons, gewaschen und in Scheiben geschnitten
  • 1/2 TL getrockneter Rosmarin
  • 1 guter Schuss Weißwein (etwa 50 ml)
  • 150 ml Hafersahne (oder normale Sahne, wenn du möchtest)
  • 1/2 Bund frische Petersilie, grob gehackt
  • Salz, Pfeffer, Olivenöl

Tagliatellisierung:

In einem Topf kann man schon das Wasser für die Tagliatelle aufsetzen.

1 EL Ghee (oder Butterschmalz/Pflanzenöl) in einer großen Pfanne erhitzen und Kurkuma & Kreuzkümmel, sowie Ingwer & Knoblauch kurz anrösten.

Nun Champignons und Rosmarin in die Pfanne geben und alles gut vermischen.

Wenn die Champignons weicher sind, mit dem Weißwein ablöschen und kurz köcheln lassen.

Dann kommt die Sahne zu den Champignons. Diese tolle Sahnesoße lassen wir bei mittlerer Hitze paar Minuten cremig einkochen.

Bestimmt kocht das Wasser für die Tagliatelle schon gelle? Diese kochst du nämlich währenddessen al dente!

Champignon-Sahnesoße mit Salz & Pfeffer abschmecken. >>Ich hatte Zitronensalz, das war der Wahnsinn! Man kann aber stattdessen auch die Schale einer halben Zitrone in die Soße geben und mit normalem Salz würzen.

Nudeln abgießen, jetzt die Petersilie in die Soße geben, die Tagliatelle untermischen und serviiiieren. Über jeden Teller unbedingt noch frisches Olivenöl träufeln und vielleicht noch mit wenigen Petersilieblättern garnieren. BUON APPETITO!

Dat war soooooo guuuut, booooah!

Peace & Honigküsse

Der Glückliche und die Kochfee = Susi & Strolch „Tagliatelle-Style“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s