Pasta time: Linsen Bolognese

Standard

Ode an die Nudel


„Heute preise ich die Nudel
Ich ess‘ sie gern, mit viel Gesudel.
Ob mit Käse oder pur
Mit Kräutern und im Öle nur.
Mit Tomate oder Paprika
Nudeln hab‘ ich immer da.
Spaghettini oder Rohr
Die hängen auch ganz nett am Ohr.
Al dente müssen sie schon sein
Dabei trink‘ ich ’nen feinen Wein.
Doch was ich gar nicht leiden kann
Mit Ketchup isst sie gern so mancher Mann.
Das ist pervers und ohne Stil
Wenn ich das seh‘ krieg‘ ich zu viel.

Das Kochen dauert doch nicht wirklich lange
Ich hab‘ sogar ’ne Nudelzange.
Heut‘ hab‘ ich wieder zugeschlagen
Viel zu viel, ich will nicht klagen.

Auf’s Sofa mit dem Nudelbauch
Und in die Badewanne geh‘ ich auch.“  (Quelle unbekannt)

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500g Pasta (z.B. Penne oder Fussili!!)
  • 1 EL Ghee (alternativ Butterschmalz oder Olivenöl)
  • Mein persönlicher Gewürzmix (nach Geschmack): 1/2 TL getrockneter Ingwer, 1 TL Currypulver, 1/2 TL Kurkuma, 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel, 1/3 TL gemahlener Kardamom, 1 Messerspitze Muskat
  • 4 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten (das Grüne beiseitestellen)
  • 1 große Zwiebel, fein gehackt
  • 1 EL gehackter Ingwer
  • 2 Zehen Knoblauch gepresst oder klein gehackt
  • 200g geschälte rote Linsen
  • 600ml Wasser
  • 2 Dosen gehackte Tomaten à 400g
  • 100ml Sahne (vegane Alternative: Hafer- oder Sojasahne)
  • 50ml Balsamico
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Ghee (oder Butterschmalz/Olivenöl) in einer Pfanne erhitzen und den Gewürzmix kurz anrösten (Vorsicht! Nicht zu heiß, damit die Gewürze nicht anbrennen! Meistens reicht es schon, sie ins heiße Fett zu geben und die Pfanne dann kurz von der Herdplatte wegzunehmen, damit sie keiner direkten Hitze ausgesetzt sind!).

Nun kommen Zwiebel, der weiße Teil der Frühlingszwiebeln, Ingwer und Knoblauch in die Pfanne. Das Ganze wird kurz angebraten, bevor sich die Linsen und das Wasser ebenso dazugesellen. 15 Minuten lässt man die Linsen nun leicht vor sich hin köcheln bis sie durch sind, dann kommen die 2 Dosen Tomaten, der Balsamico und das in Ringe geschnittene Grün der Frühlingszwiebeln hinzu. Kurz aufkochen, dann mit dem Pürierstab teilweise kurz durch die Pfanne gehen, damit die Soße etwas cremiger wird, jedoch nicht komplett pürieren.. wir möchten schließlich, dass unsere Linsen Bolognese schön stückig bleibt, wozu haben wir denn Zähne?!

Herd ausschalten, Pfanne drauf, Sahne unterrühren und das Meisterwerk mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ich habe noch ein wenig getrockneten Oregano dazugegeben.

Pasta al dente kochen -das kann ja wohl jeder- und wenn nicht, schäm dich!

Die fertigen Pasta im Topf mit etwa 4 Kellen Soße vermischen und dann nochmal auf jeden Teller eine Kelle Linsen Bolognese extra geben.

Bei uns gibts noch Parmesan oben drauf, mmmmmmmmmmm!!! Ich liebe Parmesan, der macht alles besser! Bei Bananen ist es genau so, die machen auch immer alles besser!

Wichtig! Wir lieben Susi&Strolch, aber zu dieser Soße passen keine Spaghetti, denn sie ist sehr stückig, d.h. hier werden Nudeln gebraucht, die der Soße die Möglichkeit geben sich an ihr festzuhalten. Penne oder Maccheroni z.B. sind hohl, da ist viel Platz für Soße. Spaghetti eignen sich gut für cremiges, beispielsweise Sahnesoßen! Allora, ihr seht, Spezialisten wissen welche Nudel zu welcher Soße passt, denn sie unterstützt den Wohlgeschmack. Buon appetito und fröhliches Grinsen und lieben!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s