Nürnberger Lebkuchen

Standard

Ich liebe Lebkuchen! Ich liebe sie so sehr, wie ich Bananen liebe, die sind auch so klasse! Bananen kann ich hier aber nicht gut selbst machen, Lebkuchen schon..und diese hier sind auch noch vollwertig und ohne Ei! Ich war von den Socken, sehr sehr lecker!

Let´s go ..

Zutaten für etwa 40 runde Lebkuchen:

  • 5 EL Sojamehl und 10 EL Wasser (auch möglich: Ei-Ersatz aus dem Reformhaus oder für die Eier-Bäcker eben 5 Eier)
  • 200g Vollrohrzucker
  • je eine Messerspitze gemahlene Nelke, Kardamom und Muskat (auch möglich: Ingwer, Anis oder Piment)
  • 1/2 TL Zimt
  • 250g Vollkorn Dinkelmehl
  • 1 gestrichener TL Natron
  • 4 EL Sahne (vegane Alternative: Hafer- oder Sojasahne)
  • 200g gemahlene Mandeln
  • 50g gehackte Mandeln
  • 50g fein gehacktes Orangeat
  • ca. 100g Gelee (ich hab Traubengelee verwendet) zum Bestreichen (auch möglich: feine Marmelade)
  • 150g Zartbitter Kuvertüre zum Glasieren

In der Weihnachtsbäckerei..Zubereitung:

Den Backofen auf 160 Grad Umluft (180 Grad Ober-/Unterhitze) vorheizen. Entweder 5 EL Sojamehl+10 EL Wasser, Ei-Ersatz für 5 Eier oder eben 5 Eier schaumig schlagen. Die Gewürze und den Zucker vermischen und hinzurieseln lassen. Mehl und Natron abwechselnd mit der Sahne gründlich unterrühren. Gehackte Mandeln, gemahlene Mandeln und das Orangeat unterheben und die Teigmasse auf die kleinen runden Oblaten streichen und das natürlich schön kuppelförmig, wie man es eben von gekauften Lebkuchen kennt. Diese kommen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und werden für ca. 15-20 Minuten gebacken. Natürlich ist jeder Ofen anders, am besten man guckt immer wieder nach und nimmt sie raus, wenn sie >schön< goldbraun sind. (siehe Foto)

Das Gelee (oder Marmelade) in einem kleinen Topf langsam erhitzen bis es flüssig ist. Topf vom Herd nehmen und einen Pinsel zur Hand nehmen. Die frisch gebackenen Lebkuchen dünn mit Gelee oder Marmelade bestreichen und vollständig auskühlen lassen.

Leckerer Schlussspurt> Zartbitter Kuvertüre hacken und über einem Wasserbad langsam bei niedriger Temperatur schmelzen. Erneut den gesäuberten Pinsel zur Hand nehmen und die ausgekühlten glänzenden Lebkuchen nochmals mit der flüssigen Schokolade bestreichen. Diese am besten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder großes Brett setzen und gleich vor die Tür oder in den Kühlschrank verfrachten, damit die Kuvertüre fest wird (Ersteres ist natürlich ein Risiko für Naschbestien, die draußen vorbeigeschlendert kommen hehe ) Vorm Kühlen kann man die Lebkuchen noch mit Mandeln oder anderm leckeren Zeug dekorieren.

Die Lebkuchen kann man in einer Dose oder Tupperbox aufbewahren. Wenn man einen Keller hat, dann dort, ansonsten an einem einigermaßen kühlen und trockenen Eckchen.

Tipp: Die Lebkuchen erst mal eine Woche zusammen mit einem Apfel im Behälter lagern, denn dadurch bekommen sie diese typisch lebkuchenmäßige Weichheit.

Tolles Rezept! Bin sehr zufrieden und meine Schürze voller Schoki!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s