Archiv für den Monat November 2011

Man probier mal dieses Früchtebrot!

Standard

..morgens an kalten Tagen schön mit Butter drauf und einer Tasse Tee, fabelhaft! Bis vor Kurzem ließ mich Früchtebrot noch völlig kalt. Dann traf es heute vor 10 Tagen zufällig auf mein Zünglein und schwubbs.. es war Liebe auf den ersten Biss! Natürlich habe ich mich sofort an ein eigenes Rezept gemacht!

Tiriliiii das absolut perfekte Ergebnis>

Zutaten für eine Kastenform:

  • 400g klein geraspelte Äpfel
  • 150g Rohrohrzucker
  • Gewürzmix: je 1/2 TL Ingwer-, Anis-, Piment-, Kardamom-, Zimt- und Kurkumapulver (oder 2 gestrichene EL Lebkuchengewürz)
  • 200g grob gehackte Nussmischung> ich hatte Walnüsse, Cashewkerne und Haselnüsse
  • 200g getrocknete Cranberries
  • 50g Rosinen
  • 50g gehackte Datteln
  • 60ml Amaretto
  • 250g Mehl
  • 1Pck. Backpulver

Zubereitung:

Die geraspelten Äpfel, die Gewürzmischung, die Nüsse, das getrocknete Obst und den Amaretto in einer Schüssel ordentlich vermischen und abgedeckt über Nacht durchziehen lassen. Am nächsten Tag den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Mehl+Backpulver in die durchgezogene Nussmischung sieben und gut unterkneten (mit Handrührgerät und Knethaken gehts dat rischtisch juat!!). Das Ganze in einer gefetteten Kastenform verteilen und für etwa eine Stunde ins untere Ofendrittel schieben. Am Ende Stäbchenprobe nicht vergessen!

Is´wie ne Mischung aus Lebkuchen und Brot..nur noch kerniger und fruchtiger und wahnsinnig saftig. Was ihr in der Zutatenliste seht, hat mein Küchenschrank zufällig ausgespuckt, dh. eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Möglich sind auch getrocknete Aprikosen, Pflaumen, Ingwer gemischt mit gehackten Mandeln, Paranüssen und so weiter und so fort! Das gemütlichste Brot der Welt!

Kürbis-Ingwer Konfitüre

Standard

Was man noch heißes mit Kürbisköpfen anstellen kann..

KOMMT HIER jippijajey

Zutaten für ca. 600ml:

  • 500g Hokkaido-Kürbis
  • 70g kandierter Ingwer
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 TL Zitronenschale
  • 1 TL geriebener frischer Ingwer
  • 120ml Orangensaft
  • 250g Gelierzucker (2:1)

Zubereitung:

Den Kürbis entkernen und klein würfeln (Schale kann dran bleiben). Den kandierten Ingwer fein hacken und alle Zutaten in einem Topf vermischen. Konfitüre langsam aufkochen und max. 10 Minuten sacht köcheln lassen, eben bis man angenehm in den Kürbis reinbeißen kann. Das Ganze in sterilisierte Einmachgläser abfüllen, Deckel drauf, fest drehen und über Nacht abkühlen lassen.

Hä? Gläser sterilisieren? Jaaa dann hält sich das Konfitürchen nämlich richtig lang! Wir haben z.B. noch 2 Jahre alte Feigenmarmelade im Keller  >>Ich lege die Gläser einfach ein paar Minuten in kochendes Wasser, hol sie dann mit einer Zange wieder raus, lasse sie abtropfen und befülle sie dann.

Gelierzucker> Ich habe einen aus Rohrohrzucker von Naturata verwendet! Bekommt man im Reformhaus! Rohrohrzucker ist im Gegensatz zu unserm weißen Haushaltszucker nur teilweise raffiniert und enhält daher viel mehr Mineralien. Vollrohrzucker hingegen ist gar nicht raffiniert. Der natürliche Zuckerrohrsaft wird einfach nur gekocht bis er eindickt, um nachm Trocknen zermahlen zu werden. Er ist voller Mineralien und Vitamine!

Zu viel Zucker, egal in welcher Form, ist trotzdem nicht gut! Also nicht denken „nach nem Sack Vollrohrzucker bin ich Superman!“ Zu viele Äpfel sind auch nicht gesund, zu viel schlafen ist nicht empfehlenswert, zu viel trinken ebensowenig.. Maß halten in allen Dingen des Lebens, verstehst schon!

Mompf mompf..lassts auch schmecken!

Kööööstlich!

Standard

Auf der Stuttgarter Eat&Style trifft das tanzend Kind den weisen Herrmann. Sehr lustig und authentisch dieser Sternekoch mit viel Tanzerei während der Zubereitung und ein Schenkelklopper jagt den nächsten. Wär ich ein bisserl älter.. kochende Männer sind doch einfach mmmmfalskjelifjiejf9ej9fj chääähä           EAT&STYLE seeehr empfehlenswert!

Kürbis Ravioli Impro mit Walnuss Sahnesoße

Standard

Ai Gude wie?

Zuerst einmal.. dieses Pasta Rezept gehört zu meinen 7 Küchenwundern, vielleicht ist es sogar das beste, das ich mir je aus den Fingern gesogen habe. Ich weiß wirklich nicht, ob ich jemals etwas annährend leckeres gegessen habe!

Ich übertreibe nicht, schnappt eusch dat janze Zeuchs und werdet Magier, guckt danach in den Spiegel und sagt euch „MAN LECKER ODER WAS?!“

Zutaten für 2 Portionen:

  • etwa 10 Lasagneplatten
  • Zahnstocher

Füllung:

  • 400g Hokkaido Kürbisfruchtfleisch, klein gewürfelt (d.h. ohne Innenleben> Kerne+Fasern mit einem Esslöffel entfernen, jedoch kann die Schale beim Hokkaido Kürbis dran bleiben..die wird schön zart!)
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 TL gehackter Rosmarin
  • 1 EL Butterschmalz
  • 40g geriebener Parmesan
  • Meine persönliche Gewürzmischung (je ~ 1/3 TL): Koriander-, Kreuzkümmel-, Ingwerpulver, Kurkuma
  • Salz, Pfeffer

Soße:

  • 1 großer EL Butterschmalz
  • 100g klein gehackte Walnüsse
  • 100g Sahne
  • 30g geriebener Grana Padano (italienischer Hartkäse)
  • 1 Zehe Knobi, gepresst oder ganz klein gehackt

Zubereitung:

Butterschmalz in nem kleinen Topf erhitzen und Gewürze, Rosmarin sowie fein gehackte Zwiebel darin andünsten. Kürbis dazu geben, salzen, pfeffern, alles gut vermengen und etwa 20 Min dünsten bis der Kürbis so weich ist, dass man ihn herrlich toll zermatschen kann (Mit dem Kürbis gab ich noch einen kleinen Schluck Wasser in den Topf, somit konnte er bei mittlerer Hitze schön vor sich hin köcheln ohne am Boden kleben zu bleiben und möglicherweise anzubrennen). Am Ende den Parmesan ordentlich untermischen und den Topf vom Herd nehmen.

Lasagneblätter al dente kochen.

Jedes Lasagneblatt halbieren, sodass wir nun 20 haben (bei mir warens 11 Lasagneblätter, also 22 Ravioli). In jedes kommt etwa 1 TL unserer Kürbisfüllung. Die jeweils gegenüberliegenden Ecken fest übereinander klappen und das Päckchen mit einem Zahnstocher fixieren.

Für die leckere Soße 1 EL Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch kurz darin anbraten, dann die gehackten Nüsse hinzugeben und für ein paar Minuten rösten. Nun gibt man die Sahne dazu und lässt das Ganze bei kleiner Hitze kurz köcheln bis der geriebene Käse untergerührt wird.

Schlussspurt.. wir lassen all die putzigen Kürbis Ravioli, die wir gepackt haben in die Pfanne zu der cremigen Soße gleiten und vermischen alles vorsichtig, sodass jedes Ravioli Kind ganz dezent sein Sößchen abbekommt.

Anrichten und geniiiießen.. Aber vorher Zahnstocher entfernen!!!

Die Ideen kommen oft ganz plötzlich beim Kochen. Ich hoffe, dass ich das Rezept möglichst exakt wiedergeben konnte. Aber wie bei fast allem gilt auch hier: „Probieren geht über studieren“

In der Küch´ hats mal wieder gerumst.. zuggäsüß!

Standard

Diesjährige Halloween Order..

Das saftige Händchen thront auf hellem mit Orangenlikör getränktem Biskuit, einer zarten Schicht Erdbeer Jelly und einer luftigen Mascarpone Creme mit weißer Schokolade. Genießt das sanfte Kribbeln der Käferchen und die schöne Aussicht.

bittersweet