Archiv für den Monat August 2011

Zitat

Ai is das schee, Hüttenkäs´Toast mit Basilikum und Brunnenkresse Blüten frisch ausm Garten, etwas salzen und pfeffern, dazu extra juicy Mango! Gosh so delicious und währenddessen läuft Srubs in der Glotze und die Engelchen singen.

..am nächsten Morgen grüßt das Crumble Toastbrot >

Für eine Person: Man nehme eine halbe Banane, 50g Hüttenkäse, 1 Prise Kardamom und zermatscht alles mithilfe einer Gabel. Dieser Aufstrich kommt auf einen goldbraun getoasteten Toast und wird mit 1 TL flüssigen Honig bestrichen. Das Topping besteht aus einem zerkrümelten Haferkeks.

Morgens erst mal wechselduschen, dann schmeckts noch 99 Mal besser!

Sonne scheint, hübsch! 2x Toast Hüttenstyle

Kochen für la famiglia

Standard

Essen zu Hause und alle Kinder kommen herbeigeeilt, so muss es sein. Diesen Sonntag kochte das Anja-Kind für alle. Die alten Eltern, das Onkelchen und meine großen Brüder konnten sich mal zurücklehnen und überraschen lassen. Allerlei kleine Vorspeisen, mittig kommen überbackene Enchiladas vorbeispaziert und abschließend kühlt ein Parfait den Kopf.

„Töpfe!Kommt raus aus euren Schränken, ihr müsst dick gefüllt werden! Füße! Verkrampft euch nicht, ihr werdet nun lange unter meinem Körpergewicht weilen. Zunge! Sensibilisiere dich für bedachtes Abschmecken! Augen! Fokussiert und malt gemeinsam mit den Händen Gemälde auf die Teller. Hüfte! Stimmbänder! Ihr tragt die Freude an der Zubereitung nach außen und beschwingt mich.. auf gehts!“

Käse-Oliven-Kuchen ´Anja-saftig´

Zutaten:

  • 80 g schwarze Oliven
  • 160 g geriebener Emmentaler
  • 200 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 100 ml Weißwein (trocken)
  • 100 ml Olivenöl
  • 4 Eier (M)
  • 1/2 TL Salz, Pfeffer, 1 TL getrockneter Oregano

Zubereitung:

Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Mehl, Backpulver und Gewürze in einer Schüssel vermischen. Wein, Öl und Eier ordentlich unterrühren und die gehackten Oliven sowie den Käse unterheben. Teig in eine Kastenform füllen und 50 Min. auf mittlerer Schiene backen.

Der Kuchen ist herrlich fluffig-saftig und kann toll abgewandelt werden. Meine selbstgemachte Aioli hat hervorragend dazu gepasst! Hier das Rezept…

Eifreie Aioli à la Anja (Menge passt in eine kleine Müslischale)

125 ml frische Vollmilch kommen in einen hohen Rührbecher und werden mit dem Mixstab, zusammen mit 2 Zehen Knoblauch, 1/2 TL Salz und Pfeffer, etwas aufgeschäumt. Während man weitermixt, gießt man nach und nach 250 ml Raps- oder Sonnenblumenöl in einem dünnen Strahl dazu. Bei mir wars ne typisch cremige Mayo. Wers dünnflüssiger mag, gibt einfach etwas weniger Öl hinzu. Zum Schluss habe ich noch 1 TL Senf untergerührt..fertig! Köstlich! Toll für die love handles!

Lustige Kichererbsen als Salat

Kichernde Zutaten (für 6-8 Portionen):

  • 1 große Dose Kichererbsen (800g, Abtropfgewicht: 480g)
  • 250g getrocknete Tomaten in Öl (Abtropfgewicht: 150g)
  • 3 handvoll gehackte Petersilie
  • 200g Fetakäse
  • 7 EL Olivenöl
  • Saft von einer Zitrone
  • 1 Zehe Knoblauch (gepresst)
  • 1 TL Salz, Pfeffer

Frohlockende Zubereitung:

Die Kichererbsen gießt man ab und spült sie. Auch die Tomaten lässt man abtropfen und schneidet sie dann in Streifen. Beides vermischt man mit der Petersilie in einer schönen Schüssel und bröckelt den Fetakäse dazu. Für das Dressing vermischt man das Olivenöl, den Zitronensaft, den Knobi, Salz & Pfeffer und vermengt alles gründlich mit dem Salat, welcher nun ca. 1 Stunde ziehen sollte. Leckerchen!

.. und hier noch was mariniertes: Balsamico-Karöttchen (für 6-8 Portionen)

1 kg Karotten schälen und in 3 cm lange Spalten schneiden, welche man nun gar kocht (sollten noch ein bisschen Biss haben). Für die Marinade 6 EL Balsamico, 6 EL Olivenöl, 1 TL Salz, Pfeffer, 1 TL Oregano, 1 Zehe Knobi (gepresst) gut verrühren und mit den abgegossenen, abgekühlten Karotten vermengen. Diese über Nacht ziehen lassen. Der Balsamico macht sich klasse da drin, ist super angekommen! Super mit folgenden Käse Schnecken >

Blätterteig Schneggle mit Käsefüllung

Zutaten:

  • 1 Packung Blätterteig (270g)
  • 200g Hüttenkäse
  • 100g geriebener Gouda o.a.
  • 1 Ei
  • 2 handvoll gehackter Basilikum
  • 1 flacher TL Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Blätterteig rollt man auf, verrührt alle restlichen Zutaten gründlich und verstreicht diese gleichmäßig auf dem Teig. Diesen rollt man von der langen Seite her vorsichtig auf und schneidet ihn in 2 cm dicke Scheiben. Die Scheiben legt man nun aufs Backblech und backt sie ca. 30 Minuten lang bis sie knusprig und leicht bräunlich sind. Ich liebe Blätterteig! und warum? Weil viel Butter drin ist, mmmjjoooommm

und nu´main dish> Dick  gefüllte überbackene Enchiladas (8 Stück)

Zutaten:

  • 8 große Weizentortillas
  • 2 kleine Auberginen
  • 2 kleine Zucchini
  • 2 EL gelbes Currypulver
  • 2 kleine Dosen Mais
  • 2 kleine Dosen Kidneybohnen
  • 2 kleine Dosen Tomaten (stückige)
  • 2 Becher Schmand
  • 2 Tüten geriebenen Pizzakäse (je 20og)
  • je 1 TL Kümmel-, Korianderpulver (bei den Gewürzen kann man variieren)
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Auberginen und Zucchini werden in kleine Würfel geschnitten und in einer großen Pfanne in reichlich Öl unter Zugabe von Curry, Salz & Pfeffer weich gebraten. Mais und Kidneybohnen lässt man abtropfen und gibt alles mit in die Pfanne, gut mischen, Pfanne beiseite stellen! Die Dosentomaten gibt man in einen kleinen Topf, kocht sie langsam auf, würzt mit dem Kümmel und dem Koriander und stellt den Topf ebenfalls beiseite.

Nun gehts ans Befüllen der Tortillas. Zunächst kommt ein Teil der Gemüsemischung auf die Fladen, pro Tortilla dann eine kleine Kelle der Tomatensoße über das Gemüse, 1 EL Schmand in Flöckchen auf die Tomatensoße und ne halbe Hand Reibekäse darüber gestreut. Vorsichtig zusammenrollen (nicht zu voll machen!) und alle eng nebeneinander in eine Auflaufform reihen. (Ablauf siehe Fotos!) Nun verstreicht man den restlichen Schmand und den Rest Tomatensoße auf allen Rollen und bestreut sie ordentlich mit dem übriggebliebenen Pizzakäse. Das Ganze wird im vorheizten Ofen bei 190 Grad ca. 20 Min überbacken bis der Käse verlaufen und leicht bräunlich ist. Jepp..das hat nach den bereits oben genannten Leckereien immer noch in den Bauch gepasst und war einfach der Hit!

..satt, zufrieden, heiter und leicht matt..da muss ein Dessert à la Anja her, das sahnig und trotzdem erfrischend ist!

Waffelröllchen-Parfait (8 Portionen)

Zutaten:

  • 2 Eier (M)
  • 4 Eigelb
  • 100 g Puderzucker
  • 400g Schlagsahne
  • 200g Waffelröllchen

Zubereitung:

Eier, Eigelb & Puderzucker werden im Wasserbad hellschaumig aufgeschlagen. In eine Schüssel umfüllen und abkühlen lassen. Sahne steif schlagen und unter die Eiermasse heben. Waffelröllchen klein hacken und ebenfalls unterheben. Das Ganze in 8 kleine Portionsförmchen füllen (z.B. Keramik- oder Souffleförmchen à 150 ml) und über Nacht im Tiefkühler gefrieren lassen. Vor dem Servieren über jedes Förmchen warmes Wasser laufen lassen, so lassen sich die Parfaits besser auf die Teller stürzen. Sahnige Angelegenheit und dann noch diese Stückchen da drin, dieses Rezept ist mein Kumpel geworden, der mich definitiv regelmäßig besuchen kommen wird.

 

..allora jetzt geht erst mal alle schön verdauen und ich überleg mir was für die nächste Verköstigung cara famiglia! Bacione e buona notte!

oh la ha! gell?

Finnische Haferkekse besser als die ikea´ischen

Standard

Mein finnisches Blut pulsiert und verlangt nach guten alten Haferkeksen mit einem Glas Milch. Zum Glück trage ich das beste Rezept aller Zeiten stets in der Brusttasche meines Herzens und teile es gerne mit euch.

Ainekset (Zutaten auf finnisch):

  • 50 g zerlassene Butter
  • 60g Haferflocken (Hälfte kann man auch durch Dinkelflocken ersetzen)
  • 120g braunen Rohrzucker
  • 1 EL Vollkornweizenmehl
  • 1 gestrichener TL Backpulver
  • 1 Ei (M)

Zubereitung:

Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Haferflocken, Zucker, Mehl und Backpulver in einer Schüssel mischen, die Butter und das Ei nacheinander unterrühren. Mit 2 Teelöffeln maximal neun kleine Häufchen aufs Backblech setzen, da die Kekse beim Backen ganz schön auseinandergehen. Nun backt man sie ca. 5 Minuten. Ich empfehle, anfangs sehr aufmerksam dabei zu sein, da sie schnell anbrennen, wenn man sie etwas zu lange im Ofen lässt. Dies war bei mir der Fall! (siehe Foto) In der Küche hats ordentlich geraucht, also Fenster auf und weiter backen und der Rest ist mir genial gelungen!

Die Kekse kann man zB toll mit einer lockeren Mousse, Vanilleeis oder heißem Kakao verbinden, dann werden sie beim Eintauchen schön weich!  yummy yummy yummy i got love in my tummy                                                                      

Avocado-Cashew Pasta für die besten Esser

Standard

Meine Kumpelinen liebten meinen Mandelkuchen, den ich ihnen nach ner leckeren Portion Pasta offerierte. Egal wie süß der Abend wird, und dieser wurde vorallem sehr süffig, eine Portion Pasta muss irgendwie immer mit dabei sein. Es vergeht wirklich kaum ein Tag, an dem ich keine Nudeln esse (nach Bananen bin ich auch süchtig, mein persönlicher „one apple a day“) und da wir ja alle gerne was neues ausprobieren, hier mal eine ayurvedische Variante:

>Avocado-Cashew Pasta<

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 400g Vollkorn- oder Dinkelnudeln
  • 1 reife Avocado
  • 4 EL Crème fraîche
  • 2 TL Ghee (ayurvedisches Butterreinfett)
  • 2 TL getrockneter Basilikum oder 2 Handvoll frischer Basilikum (grob gehackt)
  • 75g gehackte Cashewnüsse, geröstet
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Während deine Freunde giggelnd, quatschend um dich herum hüpfen, kochst du die Nudeln in Salzwasser al dente. Währenddessen verrührt man die Crème fraîche mit Basilikum, Kurkuma, Pfeffer und Salz und der klein gewürfelten Avocado. Nach dem Abgießen vermengt man die Nudeln mit der angerührten Creme und dem Ghee in einer Schüssel und kann auch schon servieren. Die gehackten Nüsse kommen als Topping oben drauf. Meine Lieben waren begeistert und ich ebenfalls hin und weg, so cremig sind die! Nur für die besten Esser.. amigas ich liebe euch und so Abende wie gestern!

Peace & Honig

Euer Honeybunny

Backen für Kumpelinen – Mandelkuchen deluxe

Standard

Meine liebsten Waschweiber kommen mich heute abend besuchen, wenn das nicht mal ein Grund ist das Feuer in der Küche zu entfachen und die Ofengötter anzurufen.

Die drei flotten Bienen haben meinen genialen Mandelkuchen nämlich noch nie probiert und der ist wirklich genial! Wenig Zutaten, schnell fertig und damn MmmMMMmMMmmm! Try it..

Zutätchen:

  • 6 Eier
  • 200g Puderzucker
  • 200g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Kardamom
  • 1 EL Orangenlikör
  • 1TL Vanilleextrakt oder -zucker

Zubereitung:

Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Zunächst trennt man die Eier und schlägt das Eiweiß in einer sauberen Schüssel steif. Den Puderzucker schlägt man mit dem Eigelb in einer zweiten Schüssel hell schaumig und fügt anschließend die Mandeln, das Kardamompulver, den Likör und den Vanilleextrakt hinzu und vermengt die Zutaten gründlich. Abschließend hebt man das steife Eiweiß vorsichtig unter und füllt den Teig in einer gefettete Springform. Der Kuchen wird nun ca. 50 Minuten gebacken. Ab und zu mal in die Röhre schauen und Stäbchenprobe machen!

Ich hab das Rezept heute mal halbiert und den Teig in zwei kleine Formen gefüllt. Ich liebe dieses Teil..alleine wie die Wohnung gerade duftet ist nicht von dieser Erde. Allora mein persönlicher friendship cake, meine süßen werden von den Stühlen plumpsen.

„For stony limits cannot hold love out.“ (Shakespeare)                                     

Bananenkuchen extra fluffy

Standard

Ja was macht man wenn irgendwo in der Ecke Matschbananen rumliegen, die schon fast gänzlich braun sind?

BANANENKUCHEN!

Bananen sind flippig, da brauch mer Funk und das heißt für mich, Jamiroquai kommt in die Bux, getanzt wird vielleicht rückwärts.

Unsere Banana time Zutaten:

  • 4 mittelgroße weiche Bananen
  • 100ml Sahne
  • 100g Butter
  • 3 Eier
  • 250g brauner Zucker
  • 1Pck. Vanillezucker
  • 100g gemahlene Walnüsse
  • Gemisch aus 200g Vollkornmehl und 200g Weizenmehl
  • 1Pck. Backpulver

Slidende Zubereitung:

Der Ofen wird zuerst auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizt. Bananen ordentlich mit der Sahne zermatschen (am besten mit einer Gabel). Butter schmelzen. Zucker, Vanillezucker und die Eier schaumig schlagen. Die gemahlenen Walnüsse, das Mehl und das Backpulver vermischen und Löffelweise mit der zerlassenen Butter unter die Eiermasse rühren. Zuletzt noch den Bananenbrei unterheben und beispielsweise in einer Kranzkuchenform ca. 40-60 Min. backen.(Ich habe mehrere kleine Formen und eine Tasse verwendet, weil ich den Kuchen in nem super kleinen Ofen gebacken habe) Stäbchenprobe nicht vergessen!

Ich glaube, das ist tatsächlich der beste Bananenkuchen, den ich je gebacken habe. Ich habe allerdings so viel auf einmal davon verputzt, dass ich ihn so schnell nicht noch mal machen werde..für den Fall, dass ich nicht doch irgendwo braune Matschbananen finde, die unbedingt verwertet werden müssen. Außerdem macht das zermatschen mit der Gabel so nen Spaß, dass ich Bananen allein deshalb kaufen würde, um sie in einer einsamen dunklen Ecke vergammeln zu lassen und erneut in den Gabelkampf ziehen zu können. Dabei kann man doch so toll deftige Kampfparolen ablassen.  Viel Spaß dabei Leude!

Hüttenkäse Gnocchi

Standard

Da stand schon seit 2 Wochen dieser Hüttenkäse im Kühlschrank und drohte in 3 Tagen abzulaufen. Ich knall ungern Dinge in die Tonne, hatte aber auch keine Lust auf puren Hüttenkäse.

Lösung: Mache mer moal Gnocchis draus, so einfach is dat!

Zutaten für 2 Personen:

  • 120g Hüttenkäse
  • 1 mittelgroßes Ei
  • 1/2 TL Salz
  • 150g Mehl (Die Hälfte habe ich durch Vollkorn Weizenmehl ersetzt)
  • 1TL getrockneter Basilikum

Zubereitung:

Käse, Ei, Salz und Basilikum verrühren und das Mehl ordentlich unterkneten. Eine Kugel formen, in Folie wickeln und 1/2 Stunde in den Kühlschrank legen. Anschließend den Teig zu dünnen Rollen formen und diese in die typischen kleinen Gnocchi schneiden, welche dann noch ein Gabelmuster aufgedrückt bekommen. In kochendem Salzwasser etwa 5 Min ziehen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Abtropfen lassen und beispielsweise in einer leckeren Salbeibutter anbraten oder mit einer cremigen Sahnesoße servieren.

Tippitipp: Ich hab das Ei beim ersten Mal durch Sojamehl ersetzt, was super geklappt hat! Probierts mal aus > 1TL Sojamehl gemischt mit 2EL Wasser ersetzen ein Ei.

nummy